April, April, der macht was er will!

am 8. April 2010

Objekt der Woche: Das Schuhpflegeset

Die Wetterkapriolen des Aprils stellen eine beinahe stündliche Herausforderung an den stilbewussten Herren, nicht nur praktisch sondern auch schick gekleidet zu sein. Ganz besonders in Mitleidenschaft zieht es dabei häufig die Schuhe. Der ständige Wechsel aus Wind, Regen und Sonnenschein geht auch an dem robustesten Leder nicht spurlos vorüber.

Der einwandfreie Eindruck und der Tragekomfort lassen dabei umso mehr nach, je weniger Pflege dem Schuh zu Teil wird. Darum sollten Sie, werte Herren, ab sofort regelmäßig zu unserem Objekt der Kalenderwoche 14 greifen: Dem Schuhpflegeset!

Spenden sie Pflege und Liebe

Die Geschmeidigkeit des Schuhleders, seine Wasserdampfdurchlässigkeit und auch die Abdichtung des Schafts gegenüber Feuchtigkeit, lassen sich auf Dauer nur mit einer regelmäßigen Pflege bewahren. Dazu zählt natürlich, dass sie ihre Schuhe richtig aufbewahren, aber auch regelmäßig putzen und pflegen. Ganz gleich ob sie eher robuste Stiefel tragen oder ein echter Liebhaber von Cordova sind, zu ihrer Grundausstattung im Putzmittelbereich sollten folgende Utensilien auf jeden Fall gehören: Verschiedene Bürsten, mehrere Lappen, Palmenwachsschuhcreme und Imprägniermittel.

Schuhpflegeset von Herrenausstatter in Lederbox
Die Basisausstattung der Schuhpflege

Welche Bürsten dürfen nicht fehlen?

Insbesondere die Auswahl der Bürsten sollte ein wenig reichhaltiger sein. Experten empfehlen mindesten eine Bürste aus Pferdehaar für Staub, eine aus Ziegenhaar für den Glanz und je Lederfarbe eine eigene Bürste. Dabei sollten sie auch zwischen hell-, mittel- und dunkelbraun unterscheiden. Wem das zuviel der guten Putzmittel sind, kann zum Staubbürsten auch zu einem angefeuchtete Lappen greifen, bzw. das Polieren mit einem weichen Tuch erledigen. Eine Multifunktionsbürste dagegen ist ein Muss für Träger von Raulederschuhen. Wer gerne auch mal das empfindliche Nubukleder an die Füße zieht, sollte sich eventuell eine spezielle Nubukbürste mit Krepplamellen zulegen.

Die Zahl der Auftragslappen sollten sie aber strikt an der Menge der unterschiedlichen Farben in ihrer Schuhkollektion, beziehungsweise der Anzahl ihrer Pflegemittelfarben festmachen. Dafür brauchen Sie auch keine teuren Tücher kaufen. Schneiden Sie sich die Lappen einfach aus alten Küchentüchern oder Bettlaken zusammen.

Besonders Gründliche können sich außerdem eine Zahnbürste in ihr Pflegeset stecken. Denn aufgrund ihrer Größe und dem Stiel, eignet sie sich optimal für die Reinigung des Sohlen-Schaft-Winkels.

Mit dieser Basisausstattung, einem Kittel und ein wenig Zeitungspapier gegen den aufkommenden Schmutz sowie etwas Geduld, bleiben ihre Schuhe dann auch im Wetterwandel des Aprils schick und praktisch!

Autor: NaF


Vorheriger ArtikelWenn jeder Schritt zählt Nächster ArtikelDie Schnitte