Print ist In!

am 9. Juni 2010

Als sich jedermann Anfang des Jahres noch in dicke Schals hüllte, hatten Firmen wie Boss Orange und H&M bereits den Sommer im Blick. Mit einem weltweiten Aufruf forderten sie die Modebegeisterte auf, die Trendvorgaben der warmen Jahreszeit mitzubestimmen: Mit der Kreation eigener T- Shirt Designs. Pünktlich zum Sommer und zur Freiluftsaison präsentieren die Designer nun die Ergebnisse.

Das Comeback des Jahres sind zweifelsohne die grafischen Prints. Aus den 80ern als schrill in Erinnerung, in den 90ern vor allem als Markenstatements daherkommend, repräsentieren Sie jetzt die neue Freizeitgarderobe.

Lacoste T-Shirt mit Markenname
Lacoste: Markenstatement

Die T-Shirts stehen dabei wunderbar für sich alleine. Langatmige Zeiten vor dem Kleiderschrank sind daher passé. Ein Griff zur beigefarbenen Chino oder schmal geschnittenen dunkle Jeans und Sie sind mehr als gut gekleidet. Das meist knitterfreie, hoch atmungsaktive Material der Shirts sorgt obendrein für einen optimalen Sitz. So kommen Sie schneller raus in die Sonne und fühlen Sich darin auch länger wohl. Optimale Bedingungen für lange Abende beim Grillen und Public Viewing.

Sie haben eine Lieblinsgband, favorisieren eine Modemarke oder finden Comicstrips witzig? Zeigen Sie es ruhig her! Befolgen Sie nur eine kleine Regel bei der T-Shirt- Wahl: Farben ja, aber in Maßen. Bunte Logos sollten einen einfarbigen zurückhaltenden Hintergrund haben (helles Grau, Blau oder Weiß). Bei einem farbigen T-Shirt sollte das Logo auf die Hintergrundfarbe abgestimmt sein. Im Bestfall also aus derselben Farbfamilie kommen.

Vorheriger ArtikelWeltmeister- Kicker gesucht Nächster ArtikelUmschnallen bitte!