Die Socken – Die Modelle

am 7. Juni 2010

Socken, auch Strümpfe genannte, sind nach Wikipedia „ein Kleidungsstück für den Fuß: Ein textiler, zum Bein hin offener, am Zehenende geschlossener Schlauch, dem Winkel zwischen Fuß und Unterschenkel entsprechend vorgeformt“. Die Kategorisierung der Socken richtet sich demnach nach der Länge des jeweiligen Paares. Die Etikette echter Gentlemen empfiehlt für Männer jedoch weit weniger Modelle als Variationen in der Länge möglich sind. Und beschränkt sich auch auf wesentlich weniger Farben, als die Modewelt inzwischen kreiert hat.

Nachfolgend werden die klassischen Modelle kurz beschrieben und ihre Tragemöglichkeiten ausgelotet.

Kniestrümpfe
Einfache Socken
Kurze Socken (Söckchen)
Sneackersocken
Füßlinge
Zehensocken
Kompressionstrümpfe

Kniestrümpfe:

Ein Strumpf mit langem Beinling (den Unterschenkel bedeckender Stoff). Die Länge variiert zwischen knapp unterhalb des Knies und auf der Mitte der Wade.

Empfohlen für: Businesskleidung, Abendgarderobe. Bei einem Anzug ist das hervorblitzen nackter Haut um die Waden für Gentlemen tabu!

Einfache Socken:

Ein Strumpf mit kürzerem Beinling (siehe Kniestrumpf), das von kurz über dem Knöchel bis zur Mitte der Wade reichen kann.

Empfohlen für: Lange Freizeithosen und maximal Halbstiefel. Je länger die Hose, desto länger sollten die Strümpfe sein und umgekehrt!

Kurze Socken (Söckchen): Ein Strumpf mit einem Ansatz von Beinling, der bereits in Höhe des Knöchels endet.

Empfohlen für: Kurze Hosen und sportliche, höher geschnittene Halbschuhe.

Sneakersocken: Im Prinzip der Schnitt einer kurzen Socke. Endet aber bereits knapp unterhalb der Fußknöchel.

Empfohlen für: Turnschuhe.

Füßlinge: Füßling bezeichnet den Teil einer Socke, der den Fuß von den Zehen bis Fersenende bedeckt. Heutzutage wird er auch als alleinige Fußbekleidung getragen.

Empfohlen für: Luftige Halbschuhe, wie Loufers.

Zehensocken: Ähnlich wie bei einem Handschuh werden hier alle Zehen einzeln umschlossen. In der Länge sind alle Variationen möglich, die gängigsten sind jedoch kurze oder einfache Socken.

Empfohlen für: Wanderschuhe.

Kompressionsstrümpfe: Ein Strumpf der sich nicht durch seine Länge abhebt, sondern durch die Materialverwendung und –Verarbeitung. Das Material ist hoch atmungsaktive Baumwolle, die über eine spezielle Stricktechnik höchst elastisch bleibt. Die Strümpfe werden vor allem zu therapeutischen Zwecken getragen (Thrombosevorbeugung).

Empfohlen für: In schwarz oder dunkelblau können diese Strümpfe auf Geschäftsreisen zur Businessgarderobe getragen werden. Tabu sind kurze Hosen und offene Schuhe!

Vorheriger ArtikelWie wird man eigentlich ein Blues Brother? Nächster ArtikelWeltmeister- Kicker gesucht