Gegensätze, die sich anziehen: Einstecktuch und T-Shirt

am 21. Juli 2010

Das kommt: legere Sommerkombi mit eleganten Accessoires

Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an. Doch auf kaum eine Kombination hat diese Aussage je so zugetroffen, wie auf den aktuellen Trend der Saison, der das Einstecktuch mit dem T-Shirt kombiniert. Denn selten wirkten Gentlemen besser angekleidet als in dem lässigen Dolce Vita- Look, der diese Verbindung ausmacht.

Einstecktuch Windsor in ecru-beige
Modisches Einstecktuch

Auf der einen Seite das legere und bequeme T-Shirt, der Inbegriff des Freizeitlooks. Auf der anderen Seite das Einstecktuch, welches das übergezogene Sakko mit einem besonderen Ausdruck von Eleganz und Modebewusstsein ziert. Die Kombination von beidem ein ganz und gar ungewöhnliches modisches Statement. Insbesondere in Zeiten wo der Anzug nach und nach selbst aus der Kleideretikette der Büros entschwindet, ist die Nutzung eines Einstecktuchs bei den meisten Männern doch eher den besonderen Momenten vorbehalten Dabei kann es so einfach wirken, so natürlich modisch und elegant, wie uns der Modeblogger The Sartorialist beweist.

Lassen Sie sich einmal inspirieren und würzen Sie ihre Alltagsoutfits doch demnächst mit ein paar eleganten Accessoires. Goldene Regel für Mutige: Weniger ist in der Mode oft mehr! Wer also einmal Neuland betreten möchte, weil er gar noch nie ein Einstecktuch im Sakko getragen hat, sollte reduziert anfangen. Wählen Sie Outfits in zurückhaltenden Farben und mixen Sie zunächst wenig. Sprich legen Sie einen einfachen, eher unauffälligen Look auf, wie eine helle Chino, kombiniert mit einem blauen Shirt. Und adeln Sie diesen mit einem besonderen Accessoire. Es muss ja nicht gleich das Einstecktuch sein. Wie wäre es mit einer schönen Uhr oder einer ausgefallenen Brille.

Vorheriger ArtikelSchnürschuh Nächster ArtikelHelle Chino lässt Italien um die Beine wehen