Leinen los! Die Trends der Herrenmode fürs Frühjahr 2011

am 14. Dezember 2010

Die Temperaturen pendeln sich deutlich unter Null ein, die Boulevardzeitungen titeln mit Wetterkatastrophen, die deutschlandweit den Verkehr lahm legen und die Sonne gibt nur gelegentlich ein Gastspiel – Zeit für einen Lichtblick in eine freundlichere Zukunft. Wir haben für Sie vorausgeschaut, in welchem Outfit der modische Mann den Frühling 2011 genießen darf.

Segelschuh, blau, Frühling 2011
Seglerschuh von SEBAGO

Sehr entspannte Töne klingen in den Frühjahr/Sommer-Kollektionen 2011 der großen Designer an. Lichte und fröhliche Farben bringen Leben in die Modewelt! Sie sollen die Stimmung heben, ohne knallig oder aufdringlich daherzukommen. Softe Aquarelltöne vermitteln subtile Buntheit mit Stil.

Liebster Farbton der Designer ist ein freundliches himmelblau mit einem Touch ins türkise. Aber auch alle andere hell- bis mittelblaue Töne tauchen bei fast allen Modemachern auf. Bei Prada schoss man sich auf marineblau und Streifenpullover ein. Überhaupt ist das Leben am Meer mit einem ordentlichen Schuss Ferienstimmung ein Schwerpunktthema der kommenden Modesaison.

Die Mode, die man bei Gucci über den Catwalk schickte, eignet sich perfekt, um damit auf einen gemütlichen Segeltörn zu gehen. Mit Bermudas, lässige Pullis und geräumigen Knautschtaschen ist der Schritt vom Laufsteg zum Bootssteg nicht weit.
Urlaubsstimmung und Entspannung kommt bei den fröhlichen Farben der Sommermode auf, die bei D&G durch lässige, passende Espandrilles komplettiert werden. Beim jungen Ableger von Dolce & Gabbana mutierte dann auch die ganze Modeschau zu einem entspannten Picknick auf Kunstrasen.

Im Hause Armani verpasste man den hellen Farben einen noblen Touch indem man die Aquafarben mit sanftem Perlmuttschimmer verarbeitet. Auch bei Armani sitzen die Anzüge im Sommer etwas lockerer als im strengeren Winter.

Vorheriger ArtikelFellmützen – So kriegen Sie modisch ordentlich auf die Ohren Nächster ArtikelFesttage mit perfektem Halt – Der schwarze Gürtel