Strellson – Kundenorientierung und Schweizer Fleiß zahlen sich aus

am 20. April 2011

Wenige Designer in der Herrenmode haben so konsequent Erfolgsgeschichte geschrieben wie die schweizerische Firma Strellson. Sie weisen regelmäßig zweistellige Zuwachsraten vor und stellten für David Beckham zu seinen Zeiten bei Real Madrid die Business Hemden und Herrenanzüge.

Anzug, Strellson, Designer, Joop!
Anzug von Strellson

Die Brüder Jochen und Uwe Holy, ehemalige Inhaber des Unternehmens Hugo Boss und Enkel des Gründers Hugo Ferdinand Boss, erwarben 1984 die Kreuzlinger Mantelschneiderei Friedrich Straehl. Das war die Geburtsstunde des Modelabels Strellson. Dem neu gegründeten Unternehmen sollte ein Wachstum wie aus dem Bilderbuch bevorstehen. Allein in den Jahren 2002 bis 2007 verdoppelte sich der Umsatz von Strellson.

Seit 2003 gehört auch die Modesparte von Joop! zu Strellson und beschert der Firma weiteres Wachstum. Zur Holy Fashion Group, dem „Wunder von Kreuzlingen“, gehören mittlerweile auch Windsor und Tommy Hilfiger Tailored.
Ein Drittel der Umsätze von Strellson gehen mittlerweile auf das Konto von „Swiss Cross“, der eigenen Sportswear Linie. Damit will man die Bedürfnisse der Zielgruppe von Männern zwischen 25 und 40 Jahren noch besser abdecken.
Eine eigene Strellson Welt kann man seit Februar im Düsseldorfer Flagshipstore erleben.

Der Macher und Ideenbringer im Imperium ist CEO Reiner Pichler. Authentizität gehören für ihn zu den Kernkompetenzen seines Unternehmens: „Wir machen Bekleidung für uns selbst, denn wir wissen, was junge Manager benötigen. Unsere Kollektionen spiegeln die Eintwicklung der Gesellschaft wieder.“

Der Erfolg gibt Pichler Recht. Weltweit hat sich Strellson als Herrenmodemarke etabliert, die junge, modebewusste Männer anspricht, die Qualität zu vertretbaren Preisen wünschen. 85% des Gewinnes wird durch Exporte in 40 Länder erwirtschaftet. Für sein Image tut Strellson dabei viel. Mit 15% Werbeetat investieren sie etwa doppelt so viel in ihr Marketing wie andere Designer. Der Erfolg gibt der Methode recht.

Vorheriger ArtikelCargohosen kommen zurück und machen sich dünne Nächster ArtikelTrilby und Fedora – Hüte mit Bühnenreife