Piere Cardin – Verdienter Ruhestand mit 88

am 13. Mai 2011

Wer mal eben eine größere Summe Geld locker machen kann, sollte mit Pierre Cardin in Kontakt treten. Der hat vor, sich aus dem Geschäftsleben zurückzuziehen und verkauft sein Unternehmen. Verhandlungsbasis: Eine Milliarde Euro. Den guten Namen gibt es mit dazu.

So ganz zurückziehen möchte sich der 88-Jährige jedoch noch nicht. Gerne würde er seinem Nachfolger noch eine Weile als Kreativdirektor zur Verfügung stehen.
Experten halten Cardins geforderte Summe übrigens für deutlich überhöht. Sie schätzen den Wert des Unternehmens, das Lizenzen für über 1000 Produkte vergeben hat, lediglich auf 200 Millionen Euro.

Darüber, ob man bereits mit ernsthaften Interessenten in Verhandlungen stehe, hielt man sich in der Pariser Firmenzentrale bedeckt. Cardin selbst möchte sich bald vor allem um seine Arbeit als Kunst- und Kulturmäzen kümmern.

Vorheriger ArtikelWilly Bogner - Sport, Film und ein Modeimperium "nebenbei" Nächster ArtikelColorblocking – Männer sorgen für einen bunten Herbst