Robbie Williams macht in Mode

am 8. Juni 2011

Vielleicht ließ sich Robbie Williams ja von seinem ebenfalls im US-Exil lebenden Kumpel David Beckham anstecken, der an einer Unterwäsche-Kollektion arbeitet. Auf jeden Fall wird Williams im Herbst als Designer mit einer Herrenmode-Linie auf den Markt kommen.

Robbie Williams, Designer, Prominent
Robbie Williams ©Jacqueline Sanfilippo

Das Leben von Robbie Williams scheint nun endgültig in geregelten Bahnen zu verlaufen. Erst wurde er zum Ehemann, dann kam die Versöhnung und Wiedervereinigung mit seinen Bandkollegen von Take That. Nun geht Williams mit einer seriösen Herrenlinie auch als Modeunternehmer an den Start.

Eine Art ‚Schutzpatron’ und Inspiration ist dabei sein verstorbener Großvater Jack Farrell und dessen Lebensgeschichte. ‚Farrell’ heißt das Label, dessen Mode in ausgewählten Stores beim renommierten Modehaus House of Fraser käuflich zu erwerben sein wird, dann auch. Im Herbst soll die erste Kollektion an den Start gehen.

Anders, als man es von einem Popstar mit spektakulär wildem Vorleben erwarten dürfte, wird der Stil von ‚Farrell’ alles andere als schrill sein. Cooles Understatement zeichnet die Kollektion aus. So wird das Label von außen grundsätzlich nicht zu erkennen sein, sondern nur an der Innenseite der Kleidungsstücke verewigt.
Der Anspruch an die Qualität ist hoch und der Stil ist britisch zurückgenommen. Auf den Bügeln im House of Fraser wird man Kurzmäntel, Dinner-Jackets, Hosen, Cardigans und Sweatshirts finden. Zum legeren Kombinieren gibt es als Accessoires Caps und Schals. Sowohl das edle Abendoutifit als auch den lässig-eleganten Tageslook will Williams mit seiner Kollektion abdecken. Preislich bewegen sich die Stücke zwischen 40 und 400 Euro. Wir sind jetzt schon gespannt!

Vorheriger ArtikelBoxershorts – Evergreens von Everlast Nächster ArtikelFüßlinge – Auf kürzesten Socken durch den Sommer