Von T wie TATTERSALL bis Z wie ZWIRN

am 5. September 2011

T

TATTERSALL
Zweifarbige Fadenkaromusterung für Sporthemden.

TRENCHCOAT
Sportlich gearbeiteter Allwettermantel.

TRILOBAL
Als Trilobal bezeichnet man den kleeblattähnlichen Querschnitt einer Profilfaser aus Synthetik.

TROPICAL
Leichtes Kammgarngewebe für leichte Sommeranzüge oder Damenoberbekleidung.

TROYER
Seemannspullover mit Reißverschluß-Rollkragen.

TWEED
Typisch englische Gewebeart aus reiner Schurwolle, charakterisiert durch grobflächige und noppige Garne, die durch ein feines Untergewebe gehalten werden.
Das Material ist sehr strapazierfähig.

U

UNCONSTRUCTED
Verarbeitung von Bekleidungsstücken ohne formerhaltende Einlagen, teils ohne Futter oder halbgefüttert.

USED LOOK
Kleidungsstücke werden vorgewaschen, für eine gebrauchte Optik.

V

VELOURS
Angerauhte Stoffe oder Leder.

VIKUNJA
Feines Haar des südamerikanischen Schafkamels.

VISKOSE
Nach dem Viskoseverfahren hergestellte Zellulosefasern, die aus pflanzlichen Rohstoffen gewonnen werden.

W

WAX FINISH
Abschließende Behandlungsmethode mit Wachs, um bei Textilien eine Wasserundurchlässigkeit zu erzielen.

WIRKWAREN
Spezielle Herstellungsverfahren für Maschenwaren.

WOLLSIEGEL
Gütezeichen für reine Schurwolle.

Z

ZIGARETTENFORM
Ganz gerade Form für Hosen.

ZWICKEL
Stoffeinsatz im Schrittbereich bei Hosen und Seidenstrumpfhosen etc.

ZWIRN
Gespinst, das sich aus mehreren einzeln gedrehten Fäden oder Garnen zusammensetzt und deshalb besonders stabil ist.

Vorheriger ArtikelDie Karottenhose – Die unerwartete Rückkehr einer Totgeglaubten Nächster ArtikelVon R wie RAMIE bis S wie SYMPATEX