Der Strickhandschuh: Zieht dich warm an!

am 13. Oktober 2011

Es lässt sich nicht übersehen: Die Temperaturen sinken und der Herbst hält Einzug! Zeit, sich ernsthafte Gedanken über den saisonalen Garderobenwechsel zu machen. Wie auch im letzten Jahr darf der Mann sich gerne rustikal geben. Dazu gehören bei den Accessoires auch gestrickte Handschuhe, die lange als ‚Öko-Look’ verschrien waren.

Marc O'Polo, Handschuh, Strick
Strickhandschuh von
Marc O’Polo

Bei Herrenhandschuhen denkt man gewöhnlich an Lederhandschuhe. Die haben sicher ihre Berechtigung, vor allem wenn man im Business-Look oder mit dem Auto unterwegs ist. Doch beim Freizeitlook geht der Trend zur Natürlichkeit und rustikalen Materialien wie Wolle und Fell. Die Optik von Strickhandschuhen ist zudem ausgesprochen variantenreich.

Feingestrickte Fingerhandschuhe aus weich-wärmendem Edelmaterial wie Alpaka oder Mohair passen auch zum Edellook. Fäustlinge sollten mit besonderem Bedacht gewählt werden. Sie wirken schnell altmodisch oder plump. Angesagt aber sind Modelle in rot und weiß mit klassischen eingestrickten Norwegermotiven. Sie ergänzen den noch immer aktuellen Bergsteigerlook mit seinen grob gestrickten Pullis, rustikalen Schuhen und groben Rucksäcken.

Ein großer Vorteil von Strickhandschuhen ist die zum Ledermodell vergleichsweise leichte Reinigung. Naturgemäß verschmutzen Handschuhe schnell und während sie einen Strickhandschuh im Wollwaschgang wieder sauber bekommen, bleibt beim dreckigen Lederhandschuh nur der Gang zur spezialisierten Reinigung. Was manchen an Leder stört ist, dass sie bei Feuchtigkeit zur ‚Seifigkeit‘ neigen oder ein klammes Hautgefühl entstehen lassen.

Allerdings haben Lederhandschuhe eine deutlich bessere Griffigkeit. Daher ist von Strickhandschuhen beim Autofahren auf jeden Fall abzuraten. Das Beste aus zwei Welten vereinen Strickhandschuhe, die in der Grifffläche mit Leder verstärkt sind. Ebenfalls eine optimale Mischung aus Optik und Funktionalität bieten Strickmodelle, die mit Fleece gefüttert sind. Sie sind winddicht und extrawärmend.

Wer Wolle gerne mag, aber sich mit Strick nicht anfreunden kann, ist mit Handschuhen aus Wollwalk gut bedient. Vor allem beim Münchner Traditionshaus Roeckl werden Sie in diesem Bereich fündig.

Vorheriger ArtikelKarl Lagerfeld – Der Modezar, der alles überstrahlt Nächster ArtikelSchon gewusst, dass New York die längste Modetradition hat?