Herrenhemden – Machen Sie’s kurz!

am 21. März 2012

Modepuristen halten das Kurzarm-Hemd per se für ein modisches No-go. Doch jetzt, wo die Temperaturen endlich wieder steigen, sollten Sie ruhig zu dem Luftikus unter der Oberbekleidung greifen. Designer wie Ben Sherman präsentieren immer neue, attraktive Modelle, mit denen Sie sich fast überall sehen lassen können.

Lange waren Herrenhemden mit kurzen Ärmeln beim Business-Look unvorstellbar. Diese strengen Dresscodes weichen immer mehr auf. In vielen Branchen darf auch Mann im Sommer mehr Haut als üblich zeigen. Richten Sie sich dabei aber immer nach den ungeschriebenen Gesetzen Ihres Unternehmens, um nicht unangenehm aufzufallen. Werden entblößte Männerarme in Ihrer Branche ungern gesehen, greifen Sie eben nur in der Freizeit zum Kurzarm-Hemd. Dann heben sich damit gepflegt von Heerscharen von T-Shirt-Trägern ab.

Aus Baumwolle oder Leinen sind die sommerlichen Hemden gewebt. Karos sind bei Oberhemden Trend. Greifen Sie bei der kurzärmligen Variante lieber zum kleingemusterten Karo. Die groß karierte Variante wirkt schnell zu rustikal und im wahrsten Sinne des Wortes zu hemdsärmlig. Bei einfarbigen Hemden dürfen Sie gerne zu kräftigen Rot- und Blautönen greifen. Achten Sie aber darauf, dass die Farbe gut mit ihrem Hautton harmoniert.

Apropos Hautton: Nach dem langen Winter sehen die meisten Oberarme noch bleich und nicht sehr tageslichttauglich aus. Wir rufen nicht zum exzessiven Solariumsbesuch auf. Aber gar zu kalkig sollten Ihre Arme nicht sein, wenn Sie diese öffentlich zur Schau tragen. Auch Winterspeck und Muskelmasse, die durch Abwesenheit glänzt, sollten Sie nicht beim ersten Sonnenstrahl auf dem Präsentierteller zur Schau tragen. Gehen Sie vor dem Spiegel mit einem Hauch Selbstkritik mit sich ins Gericht. Auf langen Spaziergängen oder beim Joggen lässt sich prima vorbräunen und Fettpolster abbauen.

Kombinieren Sie im Freizeitlook das Kurzhemd zu den aktuellen schmal geschnittenen Cargohosen. Zur hellen Chino passen kurzärmlige Herren Hemden ebenso hervorragend. Wer sich nicht scheut, zum modischen Hingucker zu werden, kombiniert dazu eine Fliege in kontrastreicher Farbe. Der Look verbreitet garantiert frühlingshafte Frische!

Vorheriger ArtikelViele Streifen am Sommerhorizont Nächster ArtikelHugo Boss weiter auf der Erfolgsstraße!