Schon gewusst, wer im britischen Königshaus Modegeschichte schrieb?

am 23. März 2012

Edward VIII sorgte im britischen Königshaus nicht nur für Unruhe, weil er 1936 auf seinen Thron nach weniger als einem Jahr Regentschaft verzichtete, um die zweifach geschiedene Wallis Simpsons zu heiraten. Auch modisch ging der unkonventionelle Ex-Monarch neue Wege.

Um zunächst mit einem verbreiteten Irrtum aufzuräumen: Der Duke of Windsor, wie Edward VIII nach seiner Abdankung offiziell hieß, hat den Windsor-Knoten nicht erfunden.
Dieses Modethema war ihm jedoch so wichtig, dass er in seiner Biographie dazu Stellung nahm. Die Art den Windsorknoten zu knüpfen stammt eigentlich aus den USA. Der Duke of Windsor selbst trug diesen dicken Knoten kaum. Er bevorzugte für seine Krawatten lediglich dickeres Tuch, was auch einen einfachen Knoten recht wuchtig erscheinen ließ. Seine Zeitgenossen schrieben ihm daher fälschlicherweise den amerikanischen Knoten zu und benannten ihn nach dem Duke.

Doch ansonsten hat der Duke of Windsor schon eigenständig Spuren in der Welt der Herrenmode hinterlassen. Gemeinsam mit seinem Schneider hat er beispielsweise ein Smokinghemd entwickelt, das mit seinem weichen Kragen, der Doppelmanschette und der gefältelten Hemdbrust das steife Frackhemd ersetzte.

Der Duke of Windsor ersetzte auch seine schwarzen Smokings gerne durch solche in tiefstem blau. Im Kunstlicht erschienen diese nämlich „schwärzer als schwarz“. Er machte es auch hoffähig, braune Raulederschuhe zum blauen Anzug zu tragen. Der Herzog war nie ein Freund der strengen Hofetikette. Er lebte mit Freunden zusammen, hatte zahlreiche Affären und galt als ‚hemdsärmeliger’ Typ, der sich seines Jacketts so schnell wie möglich entledigte.

Fast schon berühmt-berüchtigt war der Duke of Windsor modisch für seine wagemutigen Experimente im Bereich des Muster-Mix. Mit einem diskreten Hang zur Exzentrik kombinierte er beispielsweise geringelte Strümpfe mit zweifarbigen Schuhen. Auch lugten gelegentlich Argyle Strümpfe aus Hosen in Madraskaro hervor. Man schaute immer genau hin, welche modischen Überraschungen der Herzog wieder einmal parat hatte. Die Anzüge, die der Duke of Windsor ertrug, setzten in der Regel Trends!

Vorheriger ArtikelHugo Boss weiter auf der Erfolgsstraße! Nächster ArtikelKurz und bündig: Schlafanzüge für die warme Jahreszeit