Frühjahrsmüdigkeit Deluxe – Kommen Sie in die Puschen!

am 8. April 2012

Angeblich gibt es in kaum einer Sprache eine Übersetzung für das deutsche Wort Frühjahrsmüdigkeit. Böse Zungen behaupten, das beschriebene Phänomen gäbe es auch lediglich in Deutschland und es handle sich um eine Art nationale Kollektivneurose. Wir finden: Wenn Sie es beim besten Willen nicht von der Couch schaffen, auch wenn draußen das Grün fröhlich sprießt, schenken Sie wenigstens Ihrer Fussbekleidung gesteigerte Aufmerksamkeit!

Ein Pantoffelheld will kein Mann sein. Aber gibt es ein schöneres Gefühl, als nach einem harten Arbeitstag aus den Straßenschuhen zu schlüpfen und die Füße in gemütliche Puschen zu stecken?

Frühe Zeugnisse von Hausschuhen findet man bereits in der Antike. Die damaligen Pantoffeln erinnern an unsere Hüttenschuhe, sie waren aus dicker Wolle gestrickt. Heute hat man die Wahl zwischen vielen verschiedenen Modellen. Grundsätzlich zeichnet sich ein Hausschuh dadurch aus, dass er einen weicheren Schaft als Straßenschuhe besitzt. Von der Socke unterscheidet sich der Hausschuh prinzipiell durch eine Sohle, die meist ebenfalls leicht und weich ist. Da der Hausschuh nur in geschützten Räumen getragen wird, ist er den Unbilden der Natur weniger ausgesetzt und muss auch weniger Belastung aushalten. Daher können anschmiegsame Materialien zum Einsatz kommen, die für die ‚freie Wildbahn’ nicht tauglich wären.

Achten Sie bei Hausschuhen trotz aller Bequemlichkeit auch auf den guten Sitz und eine solide, rutschfeste Sohle. Mehr noch als das Design trägt übrigens ein schlurfender Gang in zu großen Pantoffeln zum „Schluffi-Image“ des Schuhwerks bei. Außerdem besteht bei schlecht sitzenden Schuhen eine nicht zu unterschätzende Unfallgefahr! Die Binsenweisheit, dass die meisten Unfälle im häuslichen Umfeld passieren, bestätigt das.

Die Wahl haben Sie zwischen den bereits erwähnten Hüttenschuhen, Filzpantoffeln (mit oder ohne Lammfellfütterung), Sandalen (wie die Klassiker von Birkenstock), Lederslipper oder Clogs. Hervorragend für Zuhause eigenen sich auch Espadrilles, die derzeit ein Comeback feiern und in besonders vielen fröhlichen Farben im Angebot sind.

Vorheriger ArtikelKurz und bündig: Schlafanzüge für die warme Jahreszeit Nächster ArtikelIm Kurzmantel durch den April