Slimfit und bügelfrei: Oberhemden, die das Leben leichter machen

am 9. Mai 2012

Der Sitz und die Optik bei einem Herrenhemd sind im Berufsleben eine wichtige Visitenkarte. Bis zu der Qualität der Knöpfe sollte hier alles stimmen. Knitterfalten und Schlabberlook gehen in der Geschäftswelt gar nicht. Oberhemden wie Olymp Hemden bieten mit schmalen Schnitten und leicht zu pflegenden Materialien optimale Lösungen.

Manch einer hebt den strengen Zeigefinger und behauptet, bügelfreie Hemden hätten in der Modewelt, vor allem im Businessbereich, rein gar nichts zu suchen. Dies mag zu früheren Zeiten seine Allgemeingültigkeit gehabt haben. Früher bezeichnete man vor allem Hemden mit einem hohen Synthetikanteil als ‚bügelfrei‘. Bei diesen musste man jedoch Abstriche machen, was Optik und Tragekomfort anging. Heute werden hingegen vor allem reine Baumwollhemden mit dem Prädikat „bügelfrei“ angeboten. Es gibt verschiedene Verfahren, diese reduzierte Neigung zum Knittern zu erreichen. Unter anderem wird die Baumwollfaser durch chemische Wäschen aufgeweicht, so dass sie weicher fällt.

Wie bei Hemden allgemein sollte man auch bei bügelfreien Modellen auf die richtige Pflege achten. Weiße Hemden sollten zum Beispiel nie zusammen mit farbigen Stoffen gewaschen werden. Um wirklich ganz ohne Bügeln auszukommen, hängt man das Hemd möglichst feucht direkt nach dem Waschen auf einem Bügel zum Trocknen auf. Wer sicher gehen will, bügelt noch einmal kurz nach. Hierbei sollte zur Schonung des Materials unbedingt auf zu hohe Temperaturen verzichtet werden. Maximal auf zwei Punkte sollte man das Bügeleisen stellen und den Stoff zuvor mit einem Zerstäuber leicht anfeuchten. Beim Bügeln immer mit den Manschetten, Knopfleiste und dem Kragen anfangen und sich so zu den großen Flächen ‚vorarbeiten’.

Wenn Sie eine sportliche Figur haben, sollten Sie diese durch die richtige Kleidungswahl auch optimal in Szene setzen. Und nein: Wir sprechen hier nicht von einem Muskelshirt! Wählen Sie schmal geschnittene Oberhemden. Diese sind trotz körperbetontem Schnitt bequemer als manch zögerlicher Herr vermuten mag. Entscheidet man sich für ein Baumwollhemd mit Elasthan-Anteil muss man beim Tragekomfort nicht die geringsten Abstiche machen.

Auch wenn Sie nicht mit dem Körperbau eines Adonis gesegnet sind, ist der Slimfit für den Körperbau vieler Männer unsere Empfehlung. Weit geschnittene Hemden verbergen und kaschieren häufig nicht einen kräftigeren Rumpf oder gewissen Problemzonen, sie betonen diese schlimmstenfalls noch. Auch müssen Sie mit einem schmal geschnittenen Hemd nicht befürchten, dass sich Ihr Hemd an der Taille bauschig über den Gürtel wölbt, was für bei keinem Körperbau ästhetisch wirkt. So schmal und knitterfrei hinterlassen Sie ganz sicher einen guten Eindruck!

Vorheriger ArtikelClarks – Treter mit tugendreicher Tradition Nächster ArtikelKanye West erklärt wie Mode (nicht) funktioniert