Hugo Boss weiter top an der Börse

am 26. Juli 2012

Von Eurokrise und Verlustgeschäften ist in der Branche der Luxusgüter nichts zu spüren. Der Markt in diesem Wirtschaftssegment wächst ungemein. Zu den großen Gewinnern gehört unter anderem das schwäbische Traditionsunternehmen Hugo Boss.

Wer sich Luxus gönnen kann, der tut es auch. Kunden mit dem entsprechenden Geldbeutel sorgen weltweit für einen enormen Zugewinn bei Unternehmen für Luxusgüter. Der Markt wuchs um weitere sieben Prozent auf ein Umsatzvolumen von 200 Milliarden Euro weltweit.

Hugo Boss, Experte für Herrenmode in höchster Qualität, gehört zu den absoluten Gewinnern an der Börse. Während der Markt allgemein schwächelt, ist bei dem Modemacher kein Einbruch der Erfolgskurve zu befürchten. Seit 2002 kann das Unternehmen einen stolzen Kursgewinn von 22 Prozent verbuchen. Alleine im Jahr 2011 wurden 85 eigene Läden eröffnet. Mittlerweile hat Hugo Boss 622 Geschäfte weltweit, zusätzlich zum Hugo Boss online Shop.

Vorheriger ArtikelZeigt her eure Schuhe: Es wird bunt an den Füßen! Nächster ArtikelOlympiamode – Top-Designer kleiden Top-Sportler ein