Bunte Socken: Setzen Sie ein Signal!

am 30. Januar 2013

Nicht nur mit Ihrer Krawatte können Sie große Wirkung mit kleinstem Einsatz erzielen (siehe unser Beitrag der Vorwoche). Auch bunte Socken sind, richtig eingesetzt, echter Mode-Sprengstoff und ein Accessoire, das Sie keinesfalls unterschätzen sollten!

Deutschland ist nicht gerade als Land der Modeexzentriker verschrien. Aber warum versuchen Sie sich nicht einmal als „Undercover“-Exzentriker mit kühnem Fashion-Statement. Kontrastieren Sie einfach einen klassischen Anzug, ganz Gentleman, ganz seriöser Business-Look -mit Socken in Signalfarbe!

Wie wäre es beispielsweise mit einem marineblauen Anzug, Hemd in weiß oder himmelblau – alles „comme il faut“ und selbstredend von exquisiter Qualität – und dann… Sie werden kaum glauben, welche Wirkung Sie erzielen, wenn Sie lässig Ihre Beine übereinander schlagen und dann signalrote Socken zum Vorschein kommen!

Mode, vor allem Herrenmode, ist Konvention. Genauso ist Mode aber auch augenzwinkerndes Spiel mit der Konvention. Was viele an der Männermode bemängeln, ist ihre relative Uniformität.

Doch erstens hat sich, was das angeht, in den letzten Jahren vieles geändert. Männer weltweit werden immer modemutiger und finden ihren ganz persönlichen Stil. Zweitens bietet dieses scheinbar enge Korsett der Konvention eine ausgesprochen reizvolle Möglichkeit: Mit geringstem Aufwand können Sie genau diese Konventionen leicht brechen!

Ob Sie die Socken in Schockfarbe durch ein Einstecktuch in der gleichen Farbe ergänzen, oder die Socken alleine für Furore sorgen lassen, bleibt Ihnen überlassen.
Bunte Socken sind ein Eyecatcher, der Ihren Hang zur Extravertiertheit nicht überstrapaziert, gleichzeitig aber entspanntes Selbstbewusstsein und verschmitzte Selbstironie signalisieren.

Unser Tipp für den Start in das neue Modejahr: Sortieren Sie alles was sie an ausgeleierten, verblichenen Socken in der Schublade haben radikal aus und legen Sie sich eine bunte Kollektion an hochwertigen Strümpfen zu. Und dann lassen Sie Ihrem Spieltrieb einfach einmal freien Lauf!

Vorheriger ArtikelKrawatten 2013: Sag’s durch die Blume Nächster ArtikelMänner und Handtaschen: Greifen Sie doch mal zur Totebag!