Glencheck-Hosen: Mode für Fortgeschrittene und 007

am 21. Februar 2013

Manche Kleidungsstücke der Herrenmode brauchen ein besonderes Feingefühl, weil man sonst schnell stilistisch ins Fettnäpfchen tritt. Die Glencheck-Hose gehört dazu. Hier sind kritischer Blick und modisches Gespür gefragt.

Das gleiche Kleidungsstück kann je nach Träger und Look altbacken oder hipp wirken. Wer sich an eine Glencheck-Hose aus feinem Wollstoff wagt, der muss auf jeden Fall modisches Fingerspitzengefühl walten lassen.

Wir wollen Männern ab einem gewissen Alter nicht zu nahe treten. Es gibt jedoch eine Art „Alt-Herren-Look“, der uns – sagen wir es so: modisch tief enttäuscht. Wir sprechen von Windblousons in Popeline, Oberhemden mit bügelfreiem Plastikcharme und von einer ausgebeulten Glencheck-Hose aus „pflegeleichtem Mischgewebe“. Das alles gemischt in zweifelhafter Kombination von Farbe und Design.

Dabei ist die Glencheck-Hose ein Kleidungsstück mit respektabler Vergangenheit und würdigen Träger. Sean Connery machte darin in „From Russia with Love“ eine hervorragende Figur. Und Daniel Craig sah im Glencheck-Anzug in „Skyfall“ einfach nur schneidig aus.

Der Glencheck wird in Großbritannien Glenurquhart Check genannt. Seine Wiege steht im lauschigen Örtchen Urquhart, das mit der gleichnamigen Burg aus dem Jahre 1230 auf den idyllischen und mythenumwobenen Loch Ness blickt. Glen, das steht für die Täler im schottischen Hochland. Checks, dass sind die traditionellen Karostoffe aus hochwertigen Wollstoffen der Region.

Wer Glencheck cool wirken lassen will, der braucht Selbstbewusstsein und sollte besser über eine sportliche Figur verfügen. Der Glencheck zählt übrigens zum Casual Business Look, nicht zum klassischen Business Look. Er ist also nicht in jeder Branche tragbar.

Kombinieren Sie Glencheck als Hose mit den Hemden in zarten Kreidetönen, die dieses Frühjahr angesagt sind. Sollten Sie sich unsicher sein, ob dieses überlagerte Karomuster das Richtige für Sie ist, entscheiden Sie sich für eine sehr diskrete Variante in hellen Grautönen. Oder kombinieren Sie den auffälligeren Klassiker mit dem roten oder rostroten Überkaro mit einem edlen Hemd, Ton in Ton.

Haben wir Sie nun abgeschreckt? Hoffentlich nicht! Denn modische Herausforderungen sind schließlich dazu da, gemeistert zu werden.

Vorheriger ArtikelAigle gibt viel Gummi - mit ökologischem Bedacht Nächster ArtikelRobbie Williams macht in Berlin in Mode