Regenschirm – Wie bunt darf es sein?

am 22. März 2013

Regenschirme sind ein Accessoire, die wir so selten wie möglich nutzen wollen. Doch der Wettergott macht uns da öfter als uns lieb ist einen Strich durch die Rechnung. Wenn das Wetter schon trübe ist, sollten Sie erwägen, dem grauen Himmel farblich etwas entgegen zu setzen.

Wenn das Wetter schon schlecht ist, warum nicht gerade dann fröhliche Farbtupfer setzen? Das Angebot an Schirmen ist groß. Von fantasievoll über verspielt bis albern – im Fachhandel ist das alles zu finden. Welche Schirme sind aber für den Alltag und fürs Berufsleben zu empfehlen? Und wie viele Schirme braucht der Mann von Welt eigentlich?

Auf jeden Fall sollten Sie mehr als einen einzigen Schirm besitzen. Alleine schon deswegen, weil neben dem Handschuh kein täglicher Begleiter so häufig abhandenkommt wie der Schirm. Da ist es immer ratsam, im Notfall einen Ersatz greifbar zu haben.

Aber auch verschiedene Lebensbereiche fordern verschiedene Schirme. Es muss ja nicht gerade die passende Farbe zu jedem einzelnen Outfit in ihrem Kleiderschrank sein. Wobei Sie mit einem Schirm, der der mit dem gleichen Design wie Ihr Mantelfutter bespannt ist – wie das Modell von Bugatti – auf diskrete Weise für Aufsehen sorgen können.

Farbenfrohe Schirme in intensiven Farben machen Spaß. Aber auf dem Weg zum hochoffiziellen Businesstermin sollten sie nicht mit einem fröhlichen Schirm im XXL-Format auftauchen. Der kann ihnen jedoch beim Stadtbummel mit der Liebsten hervorragende Dienste leisten. Das heißt nicht, dass sie beim Business-Schirm mit einem schwarzen Schirm auf Nummer sicher gehen müssen. Knirps bietet beispielsweise karierte Schirme an, die frisch, aber nie aufdringlich wirken.

Zwei bis drei Schirme sollten Sie schon Ihr eigen nennen. Dass Sie hier auf beste Qualität achten sollten, versteht sich von selbst. An einem Schirm, der bei der kleinsten Windböe umklappt, werden Sie wenig Freude haben. Leicht und stabil sollte ein Schirm konstruiert sein. Knickt tatsächlich einmal eine Strebe, sollten Sie den Schirm schleunigst reparieren lassen oder ersetzen. Einen guten Eindruck machen Sie mit einem kaputten Schirm selbst bei der schönsten Farbe nicht mehr.

Vorheriger ArtikelJacken: Nehmen Sie's sportlich! Nächster ArtikelSeersucker – Nicht nur als Bettwäsche ein echter Sommerhit!