Mustertrend Saison: Tierisch was los!

am 18. September 2013

Der Winter 2013/14 wird etwas für Männer, die offen für kühne Modeideen sind. Die Designer lassen gleich einen ganzen Safaripark los: Animal-Print ist ein großer Trend auf Shirts, Mänteln und Schuhen.

Vor allem Großtiere haben die Designer bei diesem Trend inspiriert. Leoparden, Zebras, Tiger, Giraffen aber auch Schlangen standen Pate bei den Mustern der aktuellsten Fashionshows.

Ein Mantel im Zebralook wird garantiert für Aufsehen sorgen. Schon alleine Schuhe im Leo-Print würden bei einem sonst schlichten Outfit viele Blicke auf sich ziehen. Es braucht eine Menge Fingerspitzengefühl, diesen auffälligen Trend geschmackvoll umzusetzen.

Der Grat zwischen exzentrischen Highlights und schriller Übertreibung ist gerade beim Thema Animal-Print ein sehr feiner. Setzen Sie beispielsweise bei Animal Prints von Kopf bis Fuß mit auffälligem Schmuck oder pomadiger Frisur noch einen drauf, dann ist das für die meisten Herren zu viel des Guten.

Jedoch gibt es Männer die scheinbar mit blinder Stilsicherheit die verrücktesten Kombinationen zu einem modischen Statement voller Klasse und Grandezza verwandeln können. Aber seien wir ehrlich – unter uns normal Sterblichen sind die wenigsten mit dieser Stilsichereit gesegnet.

Trotzdem sollte sich keiner entmutigen lassen, mit neuen Trends zu spielen und sie, sozusagen in homöopathischen Dosen, umzusetzen. Das kann beispielsweise in Form eines Gürtels im Reptilienprint sein, oder mit einem Armband, das den Abenteurer in ihnen zum Ausdruck bringt.

Weniger ist bei diesem Trend mehr. Tasten sie sich Schritt für Schritt heran, wie viel Tier sie modisch in die freie Wildbahn entlassen wollen. Wir wünschen viel Spaß beim Experimentieren!

Vorheriger ArtikelOmas Wandteppich hält Einzug in der Männermode Nächster ArtikelSamsonite: Seit über hundert Jahren können Sie mit denen einpacken!