Aussichten auf 2015: Die neue Bequemlichkeit!

am 27. Juni 2014

Die Laufstege der Welt präsentieren derzeit die Looks für den Frühling/Sommer 2015. Farbenfrohe Lässigkeit war bei vielen Designern Trumpf. Ein besonderer Hingucker war knallige Farbtupfer, die ganz unerwartet von englischen Designern kamen.

Lässige Anzüge mit einem Hauch von Safarilook sah man beim Londoner Designer auf dem Laufsteg, der durch ein Glashaus führte. Kräftige Farben von aquamarin und türkis bis sonnengelb verbreiteten gute Laune. Muster spielten bei der Oberbekleidung kaum eine Rolle, dafür waren die Schuhe zu den farbigen Anzügen wie ein buntes Mosaik gestaltet.

Ein echter Knalleffekt waren Schlapphüte, die viele Models trugen. Pharrell Williams mit seinem Riesenhut von der diesjährigen Grammy-Verleihung scheint hier Pate gestanden zu haben. Wir sind gespannt, ob sich der Trend auch in deutschen Straßen durchsetzt.

Die fröhliche Lässigkeit, die diese Mode ausstrahlt, wird ganz bestimmt ihre Freunde finden. Angeblich ist es demnächst auch salonfähig, das Haus in Jogginghosen zu verlassen. Nachdem auch Sozialstudien zu belegen scheinen, dass Männer in lässiger Mode bessere Karrierechancen haben als sehr korrekt gekleidete Männer (das modische Understatement soll besonders großes Selbstbewusstsein und Souveränität signalisieren) sollten Sie jedoch keine voreiligen Entschlüsse treffen!

Jogginghosen können von modemutigen Männern mit Hang zur Avantgarde zwar als spannender Look kombiniert werden – Sie sollten jedoch nicht über das Modeziel hinausschießen. Manche Dinge gehören einfach nicht in die Öffentlichkeit, z.B. ein Nicki Hausanzug. Herren machen damit in den eigenen Wänden eine prima Figur, wirken aber in der Öffentlichkeit einfach nur deplatziert.

Die Grenzen zwischen Homewear und Streetwear mögen sich im Laufe der Zeit verschieben. Besonders ein Trend – der lässige Overall, auch Onesie genannt – taucht immer häufiger auf und könnte in diesem Zusammenhang einen neuen Meilenstein setzen. Wählen Sie für den nächsten anstehenden Wochenendeinkauf jedoch (noch) nicht Ihren Bademantel. Boss bietet hier zwar wirklich wunderschöne Modelle an – aber die Zeit ist nicht reif für diesen Trend. Wir halten Sie über die Entwicklungen auf diesem Gebiet auf dem Laufenden!

Vorheriger ArtikelCalvin Klein und Christy Turlington feiern „ duftige Silberhochzeit“ Nächster ArtikelSioux – 60 Jahre auf „leisen Sohlen“