- Der Knigge-Ratgeber der DePauli AG - http://www.herrenausstatter.de/blogs/knigge -

Tischordnung

In Hochzeitsabläufe | Comments Disabled

Hochzeitsknigge

A) Tischordnung bei der Hochzeit

Wer wo und neben wem zu sitzen zu kommen hat ist stets die Frage. Keine Hochzeitsplanung ohne Tischordnung. Aber was ist korrekt und was macht Sinn und wer passt dann noch zu wem am besten? Braut und Bräutigam sind an diesem Tage der Mittelpunkt der Festlichkeiten. Daher sind sie der erste wesentliche Punkt, an dem sich die Tischordnung orientiert.Der zweite Aspekt ist auf alle Fälle die Beschaffenheit des Raumes, die Art der Tische (runde Tische, lange Tafel) und der Stil der Hochzeit (legereres Buffet oder hoch offizielles Galadiner).Geht man von einer Hochzeitstafel in T-Form oder U-Form aus, so nimmt das Brautpaar in der Mitte Platz; rechts neben der Braut sitzt der Vater des Jungvermählten, die Brautmutter nimmt zur linken des Bräutigams Platz.Gegenüber dem Brautpaar kommen die beiden anderen Elternteile zu sitzen. Ehrengäste wie der Geistliche neben der Brautmutter Platz, d.h. dem Brautvater gegenüber.

Hat man runde Tische, gilt dies analog, aber im umgekehrten Uhrzeigersinn.

Sollte Platz an der Brauttafel sein, wäre es schön, einen oder beide Trauzeugen in der Nähe des Brautpaares zu platzieren. Sollte dies aus Platzgründen nicht möglich sein, gilt es diese beiden Ehrengäste an hervorgehobene und angenehme Positionen zu setzen. Dies hat unter anderem den Vorteil dass diese auch bei der abendlichen Veranstaltung „ein wachsames Auge“ über das reibungslose Gelingen behalten können und gleichzeitig für eventuelle „Einlagen“ für das Brautpaar strategisch günstige Plätze einnehmen können.

Generelle Regel bei der Platzierung aller Gäste ist, dass Verheiratete nie nebeneinander zu sitzen kommen, nur Verlobten dieses Privileg zusteht. Damit garantiert man eigentlich einen fröhlichen Abend. Achten Sie darauf, dass freundliche Runden arrangiert werden, in denen Alters-und Interessengruppen so gut als möglich zu einem angeregten Gespräch geeignet sind.Achten Sie auf eine gesunde Mischung aus weiblichen und männlichen Gästen und setzen Sie diese in sinnvoller Zusammensetzung an die Tische und nebeneinander. Wichtig: Achten Sie darauf, dass ausreichend Platz gelassen wird, um bequem an den Tischen Platz zu nehmen: die Damen werden mitunter elegante Abendkleidung tragen, die Herren Smoking und eine abendliche Hochzeitsfeier dauert nie unter 5-6 Stunden! Zum anderen muss zumindest ein kleiner Freiraum zum Tanzen eingeplant werden: für den Brautwalzer und tanzwütige Gäste. Anbei einige Tischordnungsvorschläge als Anregung für Ihre eigene Sitzanordnung.


Article printed from Der Knigge-Ratgeber der DePauli AG: http://www.herrenausstatter.de/blogs/knigge

URL to article: http://www.herrenausstatter.de/blogs/knigge/tischordnung/

Copyright © 2010 Der Knigge-Ratgeber der DePauli AG. All rights reserved.