Die 10 No Gos beim Wiesn-Flirt

am 1. September 2016

160902_wiesnflirt_main

Obwohl das Oktoberfest jedes Jahr steigt, lernen viele von uns nie aus. Sobald O’zapft is, macht der eine oder andere immer wieder dieselben Fehler beim Flirten. Hier die 10 häufigsten No Gos:

No Go 1: Stellen Sie sich bitte nicht mit „Hallo!“ vor. Die Wiesn befindet sich in München und nicht in Hamburg. Wir sagen: „Servus!“, „Griaß di!“ oder „Grüß Gott!“

No Go 2: Der Rucksack bleibt daheim! Dieses Jahr werden Rucksäcke auf dem Oktoberfest sowieso verboten. Bezaubern Sie die Damen lieber mit einem stilvollen Janker.

No Go 3: Vermeiden Sie es, Ihren Autoschlüssel auf den Tisch zu legen. Frauen sind an Ihrer geistigen Klasse interessiert und nicht an Ihrer Hubraumklasse.

No Go 4: Verzichten Sie auf das „Sie“ und duzen Sie die Angesprochene ruhig. Auf der Wiesn gelten gewisse Ausnahmen der Etikette.

No Go 5: Lassen Sie die Dame nicht raten, wie Sie heißen, sondern stellen Sie sich vor, gern auch mit Artikel vor dem Vornamen: „Ich bin der Toni …“

No Go 6: Seien Sie nicht auf- oder gar zudringlich! Bleiben Sie im Gegenteil auch im Ăśberschwang der Bierlaune witzig, gut gelaunt, charmant – und lassen Sie die Frau auf sich zukommen.

No Go 7: Reden Sie nicht zuviel. Auch nicht nach der 3. Maß. Lassen Sie hauptsächlich „sie“ sprechen und interessieren Sie sich ehrlich für Ihre Gesprächspartnerin.

No Go 8: Prahlen Sie nicht mit Ihren Leistungen, Ihrem Auto, Ihren Urlaubsreisen. Stellen Sie ruhig Ihr Licht ein wenig unter den Scheffel. Umso erstaunter wird sie sein, wenn sie herausfindet, was für ein toller Hecht Sie sind.

No Go 9: Akzeptieren Sie es, wenn die Dame sich einem anderen Gesprächspartner zuwendet und funken Sie nicht in andere Gespräche hinein.

No Go 10: Lassen Sie sich nicht volllaufen, und wenn ja, bewahren Sie trotzdem Contenance. Fahren Sie die Frau  nicht im „angefüllten“ Zustand nach Hause. Bestellen Sie lieber ein Taxi.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelDie erfolgreichsten Sneaker aller Zeiten Nächster ArtikelZeigt her, eure Schuh!