125 Jahre Juwelierskunst – Bulgari-Ausstellung in Paris

am 5. Januar 2011

Kulturtipp Bulgari-Ausstellung

Kulturtipp Bulgari-AusstellungRichard Burton sagte einmal ├╝ber seine damalige Gattin Elizabeth Taylor: “Das einzige italienische Wort, das sie kennt, ist Bulgari”.

Das r├Âmische Juweliershaus Bulgari blickt vom 10. Dezember bis zum 12. Januar auf seine ├╝ber 125-j├Ąhrige Geschichte zur├╝ck. In der Ausstellung im Pariser Grand Palais werden ├╝ber 600 Exponate des Edeljuweliers gezeigt. Den Beginn machen Objekte aus Silber, die Ende des 19. Jahrhunderts von Silberschmied und Imperiumsgr├╝nder Sotirio Bulgari gefertigt wurden. Die Ausstellung ist chronologisch in Dekaden gegliedert. So kann der Besucher nachvollziehen, in welchem Jahrzehnt Stilrichtungen wie Ottomanische und Byzantinische Kunst, Art Deco, Franz├Âsischer Stil oder Pop Art Einfluss auf das Werk von Bulgari nahmen.

Herzst├╝ck der Ausstellung ist ein Kollier mit einem burmesischem Saphir von mehr als 321 Karat. Au├čerdem werden drei St├╝cke aus dem Besitz der Grimaldi-Familie gezeigt. Eine der Ketten geh├Ârte Grace Kelly, der sp├Ąteren Prinzessin von Monaco. Denn schon immer liebten Stars teuren Schmuck. Diven wie Anna Magnani, Claudia Cardinale, Sophia Loren, Romy Schneider, Ingrid Bergman und Gina Lollobrigida sind bekannt f├╝r ihren exklusiven Geschmack. Das gilt insbesondere f├╝r Elizabeth Taylor. Ein ganzer Raum ist ihrer pers├Ânlichen Sammlung von Ringen, Broschen, Armb├Ąndern, Ohrringen und Halsketten gewidmet.

Vorheriger ArtikelFestlicher Silversterlook f├╝r den Herrn Nächster ArtikelLong Johns - Cooler Name f├╝r warmen Komfort