As Time Goes By…

am 14. Dezember 2011

Stilvolle-Outfits-Jeans

Neulich Abend in einer Bar: Ich traf einen alten Bekannten wieder, der nun in die Jahre gekommen ist. Trotz seines coolen Berufs als Clubbesitzer, geht er nun auf die 55 Jahre zu und sieht dennoch sehr hip aus. Wären da nicht seine Jeans (gebleicht, gestonewashed, zerfetzt, gerippt und mit Nieten verziert), würde mir nie in den Sinn kommen, wie schnell das Leben verfliegt.
Wir tragen sie jeden Tag zur Arbeit und in der Freizeit und halten sie für selbstverständlich: Jeans ein Kleidungsstück, welches zwischen 50 und 3000 Euro kosten kann und auch in jeder Preisspanne gekauft wird. Als Mann ist es zwar nicht so wichtig, wie für Frauen, ob der „Hintern gut sitzt“, jedoch umso wichtiger, was eine Jeans über uns selbst aussagt.

Leider lässt es sich nicht verdrängen, dass ab einem gewissen Alter zerfetzte Jeans mehr ein verzweifelter Schrei nach jugendlichem Aussehen sind, als ein Trend. So sollte man sich stets gut überlegen, welches Beinkleid einen schmückt. Vergessen Sie Jeans mit Schlag, genauso wie zu weit geschnittene Baggys (die jetzt Boyfriend-Jeans heißen und nur etwas für Männer unter 35 Jahren sind). Auch zu enge Jeans sind oft ein Fehler. Für Männer die seit zwanzig Jahren das gleiche Modell tragen und glauben, das funktioniert für weitere zwanzig Jahre, hab ich hier den selben Rat, den ich auch meinem Bekannten gab: Kommen Sie drüber weg.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelModelexikon - Wie man stets stilvoll aussieht Teil 3 Nächster Artikel'Last Minute Weihnachten'? – Nur die Ruhe!