ASICS – von Japan ins antike Rom

am 12. Juni 2008

Als wir die ersten Gespr├Ąche mit ASICS ├╝ber eine Aufnahme in unser Sortiment f├╝hrten, kannte ich ASICS nat├╝rlich als gro├če Sportschuh-Marke aus Japan.
Recht ├╝berrascht war ich jedoch zu erfahren, da├č ‘ASICS’ eine Abk├╝rzung ist und da├č die Aufl├Âsung dieser Abk├╝rzung von Japan aus direkt ins antike Rom f├╝hrt…
…’ASICS’ steht n├Ąmlich f├╝r ‘Anima Sana In Corpore Sano’ – f├╝r den gesunden Geist im gesunden K├Ârper also und damit eine nur leichte Abwandlung des klassischen ‘Mens sana in corpore sano’.
Sollte ein geneigter Leser das Latinum mit besserem Erfolg als ich abgeschlossen haben und mir solcherart die feinen Nuancen zwischen ‘Mens’ und ‘Anima’ verst├Ąndlich machen, so sei er herzlich hierzu eingeladen – ich erinnere an die Kommentarfunktion.

Der Gr├╝nder von ASICS, Herr Kihachiro Onitsuka, begann 1949 mit der Produktion von Sportschuhen in Kobe. In dieser Zeit der gro├čen Traditionsbr├╝che wollte Herr Onitsuka, so wird erz├Ąhlt, die Moderne in Form zeitgem├Ą├čer Schuhe mit der japanischen Tradition der harmonischen Verbindung von Geist und K├Ârper verbinden. Mit Hilfe des lateinischen Spruches als Markennamen schien ihm, hier ganz moderner Unternehmer, die Eroberung eines internationalen Marktes einfacher erreichbar zu sein – mit Erfolg, denn heute ist ASICS immerhin f├╝nftgr├Â├čter Sportartikel-Hersteller der Welt.
Die Sportschuhe von ASICS finden Sie ├╝brigens hier bei uns…
(Autor: Alex DePauli)

Vorheriger Artikel'Altes Schuhwerk' der Marke van Bommel Nächster ArtikelGenussm├Ąnner? Genu├č M├Ąnner!