AUS LIEBE ZUM (ALTEN) BLECH. DIE OLDTIMER-AKADEMIE.

am 1. Dezember 2014

1214_oldtimer_main

Sie liebäugeln schon länger mit diesem fantastischen Oldtimer oder haben längst ein solches Schmuckstück in der Garage stehen? Aber leider müsste man noch einiges an Arbeit in das gute Stück stecken, damit es wieder schnurrt wie ein Kätzchen?

Lust am schrauben haben Sie, keine Frage. Nur womit anfangen? Und vor allem: wie? Schließlich möchte man ja auch alles richtig machen.

Da haben wir einen heißen Tipp für Sie: Packen Sie es an und holen sich Unterstützung bei der Handwerkskammer für Unterfranken. Dort werden nämlich lehrreiche Oldtimer-Seminare in der Fahrzeugakademie angeboten, um endlich die erste Fahrt mit dem eigenhändig restaurierten Liebhaberfahrzeug zu genießen.

Ausgewiesene Spezialisten mit teils jahrzehntelanger Erfahrung mit der „alten Technik“ und mit viel viel Liebe zum „alten Blech“ unterrichten in Theorie und Praxis, für Einsteiger wie für Fortgeschrittene.
Ob Sie den Einstieg in die Blecharbeit wagen und so den quasi nur noch aus Luftlöchern bestehenden Schweller Ihres „Strich 8“ selbst retten wollen oder ob Sie nach vier Tagen Motorenlehrgang mit intensivem Schrauben unter Anleitung endlich selbst einmal das Ventilspiel Ihres legendären Alfa DOHC-Vierzylinders einstellen wollen – es liegt in Ihrer Hand!

Das Spektrum der Kurse reicht „einmal quer übers Blech“ in den Spengler-Seminaren bis hin zum extrem anspruchsvollen Nachbau eines Jaguar XK-Kotflügels. In den Technik-Seminaren fängt es mit dem Zerlegen eines Motors an und hört mit der Feineinstellung des Weber-Doppelvergasers nicht auf. Elektrik, Bremsen, Fahrwerk, sogar Sattlerarbeiten – alles dabei.

Und als Einsteiger haben Sie die Gelegenheit, auch mal gestandene KFZ-Mechatroniker, die mit Ihnen die Schulbank drücken, beim Kennenlernen „antiker“ Techniken ebenso schwitzen zu sehen wie Sie es selbst wahrscheinlich tun. Aber schnell müssen Sie sein – die Kurse sind sehr begehrt!

Auf der Internetseite der Handwerkskammer Unterfranken www.fahrzeugakademie.de können Sie sich vorab Videos zum Thema ansehen. Und jetzt wünschen wir Ihnen ganz viel Freude an Ihrem eigenen Meisterstück in Sachen Oldtimer!

Vorheriger ArtikelRosshaar und elegante Herrenmode – was haben sie miteinander zu tun? Nächster ArtikelBezaubernder Filmtipp im Dezember: Magic in the Moonlight