BUGATTI – FASZINATION EINER AUTOMOBIL-LEGENDE

am 6. Oktober 2014

Faszination Bugatti

Zahlreiche Automobil-Marken wurden im vergangenem Jahrhundert zum Leben erweckt. Einige von ihnen starteten mit Vollgas im Markt motorisierter Fahrzeuge durch, andere verschwanden ebenso rasant wieder von der Bildfläche. Das elsässische Traditionsunternehmen Bugatti hat jedoch einen derartig großen Eindruck bei seinen Liebhabern und Kennern hinterlassen, dass es nach dem es Jahrelang von der Bildfläche verschwunden war, 1998 wiederbelebt wurde.

Bis heute prägt die Ingenieur-Kunst, die herausragende Gestaltung und der eigenständige Charakter dieser Marke Entwickler und Designer weltweit. Ettore Bugatti und sein Sohn Jean verfolgten mit ihren Entwürfen der ersten Bugatti-Automobile nur einen Anspruch: eine vollkommen perfekte Synthese von Kunst und Technik. Ettore Bugatti revolutionierte in den 20er Jahren den Leichtbau, zusammen mit seinem Sohn Jean formte er eine unnachahmliche, technische Ästhetik und somit den Stil der 30er Jahre. Der Rennwagen Typ 35 und das avantgardistische Supersportcoupé Typ 57SC Atlantic sprechen für sich. Bestachen die Konstruktionen damals vorrangig im Rennsport, zählen sie heute als feste Säulen des Automobilbaus, auf die man mit Hochachtung blickt.

Grund genug das Liebhaber-Label erneut aufleben zu lassen. 1998 erwarb die Volkswagen AG alle Markenrechte des Unternehmens und führte somit den Nimbus von Bugatti weiter. Prototypen wie der Bugatti EB 118, der EB 218, der 18.3 Chiron und Veyron folgten. Der Supersportwagen Veyron Coupé wurde 2005 dann endlich in den Markt eingeführt. 2008 folgten der Grand Sport als 1,001 PS starker Roadster, 2010 dann der Super Sport mit 1,200 PS und 2012 der Vitesse, der als das schnellste Cabriolet der Welt mit identischer Leistung wie der Super Sport gilt.

2013 löste dann die „Les LĂ©gendes de Bugatti”-Edition den wohl größten und begehrtesten Hype aus: Bugatti präsentierte eine auf sechs Modelle limitierte Sonderkollektion, die mit je drei produzierten Fahrzeugen eine Hommage an die GrĂĽnder der Luxuswagen ist. Das finale Modell „Ettore Bugatti“ wurde in diesem Jahr vorgestellt und besiegelt mit rund 2 Millionen Euro pro StĂĽck die Legende der Marke. Mit Leistungswerten der Superlative und einer Höchstgeschwindigkeit von 410 km/h war dieses und auch die vorangegangenen fĂĽnf Modelle bereits vor der offiziellen Präsentation ausverkauft.

Wer seinen eigenen Bugatti ganz traditionell im elsässischen Molsheim abholen möchte, sollte bei weltweiten Stückzahlen von 450 Fahrzeugen schnell sein. Für die aktuellen Modelle sind bereits nur noch weniger als 20 Fahrzeuge verfügbar. Weitere Informationen zum leistungsstärksten, schnellsten und teuersten Serien-Supersportwagen finden Sie hier: http://www.bugatti.com

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelCHECKLISTE 'LETZTE AUSFAHRT': DAS SOLLTEN SIE JETZT NOCH ERLEBEN! Nächster ArtikelDER TRENDKATALOG HERBST/ WINTER 2014/2015 – EIN BLICK HINTER DIE SHOOTING-KULISSEN