Clarks gerbt Schuhleder mit √Ąpfeln

am 16. Juli 2009

Clarks gerbt Leder mit √Ąpfeln
Clarks Schuhe gibt es seit 1825. Die britische Marke entwickelt in dieser langen Zeit eine “Tradition der Innovation”, so etwa als Clarks 1863 den ersten an den Fu√ü angepa√üten Schuh vorstellte, der f√ľr damalige Verh√§ltnisse einen unglaublichen Tragekomfort erlaubte. In j√ľngster Zeit brachte Clarks das “Active Air”-Komfortsystem, das aus einem Netz von Luftkammern und kan√§len in der haltbaren PU-Sohle besteht.

Trotz dieser langen Vorgeschichte an “HighTech im Schuh” √ľberraschte uns Clarks nun doch wieder: die Marke lie√ü sich gerade einen besonderen Gerbungsprozess f√ľr das Oberleder seiner Schuhe patentieren: die Gerbung mit Apfelschalen und Apfeltrester (Apfeltrester nennt man die Pressr√ľckstande bei der Herstellung von Apfelsaft oder -most).

Diese Apfelreste entstehen als Nebenerzeugnisse der Cider- (Apfelmost)-Produktion, die im S√ľdwesten Englands – dem Sitz von Clarks – eine lange Tradition hat. Dort wird der Most nicht nur f√ľr den Verkauf, sondern vielfach noch f√ľr den eigenen Hausgebrauch hergestellt.

Die √úberreste aus der Apfelmost-Produktion – eben Schalen und Trester – bewirken, da√ü Leder von h√∂chster Qualit√§t in einem warmen nat√ľrlichen Braun und mit einem unverwechselbaren Finish entsteht. F√ľr die Zukunft plant Clarks sogar, das Leder nach Apfel riechen zu lassen.

Eine wirklich wunderbare Idee – die auch den vielen kleinen regionalen Apfelmost-Herstellern in Somerset bei der Beseitigung der Apfelreste helfen mag. In den Gastst√§tten Somersets geh√∂rt der Zapfhahn f√ľr den Cider √ľbrigens neben dem Ale-Fass zur Grundausstattung…

…Schuhe von Clarks finden Sie bei uns hier…

Vorheriger Artikelbruno banani: Werbung der W√§schemarke schafft es ins Haus der Geschichte Nächster Artikel"Mode-Ballett" im G√§rtnerplatz-Theater