Der Mann … und sein Weihnachtsbaum!

am 16. Dezember 2016

161216_christbaum_main

Es sind diese hektischen Tage vor den Feiertagen, an denen wir uns manchmal richtig nutzlos vorkommen. WĂ€hrend die Dame wie ein aufgedrehtes Duracell-HĂ€schen in der KĂŒche umher wirbelt und den RĂŒhr-Stab schwingt 
 was bleibt da noch fĂŒr uns ĂŒbrig? Meine Herren, wir mĂŒssen doch sehr bitten: Der Mann im Haus besorgt natĂŒrlich den Weihnachtsbaum! Und welcher von unseren 5 Baum-Typen sind Sie?

1. ICH HOL‘ MIR EINEN!

Sie, als der gemĂŒtliche und zugleich sparsame Familien-Vater, vertrauen da voll und ganz auf Ihren Baumarkt ums Eck. Der VerkĂ€ufer, Hans-GĂŒnther, kennt Sie seit vielen Jahren und hĂ€lt fĂŒr Sie jedes Jahr den schönsten und preiswertesten Baum bereit, inklusive ein wenig Fachsimpelei. Und fĂŒr die Kids gibt’s ein paar Lebkuchen umsonst oben drauf – besser geht’s doch nicht, oder?

2. ICH GIESS‘ MIR EINEN!

Sie haben womöglich einen grĂŒnen Daumen oder sind gar ein militanter UmweltschĂŒtzer? Ihr (Weihnachts-)Baum soll möglichst lange leben. Deswegen holen Sie sich auch keinen toten bzw. abgeschlagenen, sondern einen im Topf, der noch wĂ€chst und gedeiht. Und nach dem Fest pflanzen Sie Ihren Freund einfach im heimischen Garten ein – der Umwelt zuliebe!

3. ICH SCHLAG‘ MIR EINEN!

Sie sind der traditionelle Typ. Ein echter Kerl und Naturbursche, der auf eigene Faust mit der Axt in den Wald geht. Selbst schlĂ€gt der Mann, oder? Seine Nordmann-Tanne an einer x-beliebigen Straßenecke zu kaufen, das kann doch jeder. FĂŒr Sie ist der Baum nur dann ein echter Weihnachtsbaum, wenn man(n) seine „Beute“ auch selber erlegt und zu Hause prĂ€sentiert hat.

4. ICH BAU‘ MIR EINEN!

Der minimalistische Typ greift zur gewöhnlichen aber farbenfrohen Plastik-Tanne. Sie ist Ă€ußerst praktisch, macht keinen Dreck und ĂŒbersteht alle Generationen. Kein Aussuchen, Kaufen und Transportieren – einfach aus dem Keller, oder vom Dachboden holen, aufbauen (oder gar aufklappen!) und fertig. Ihre Plastik-Version hat auch noch etwas Gutes: Kein Baum musste dafĂŒr sein Leben lassen!

5. ICH MIET‘ MIR EINEN!

Sie sind der trendbewusste Typ und probieren gerne Neues aus. Sie gehören auch nicht zur Wegwerf-Gesellschaft. Ihr aktuellster Clou: Sie mieten sich einen Baum, anstatt einen zu kaufen. Meistens ist so eine praktische „Baum-Miete“ inkl. Bring- und Abholservice. Ihr Vorgehen steht außerdem fĂŒr Nachhaltigkeit: BĂ€ume zum Mieten können nach dem Fest wieder eingepflanzt werden!

Text: Rebecca Kapfinger, Redaktion

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelWie viel Schmuck braucht der Mann? Nächster ArtikelDarauf freut sich der Mann 2017!