Die 10 No Gos in einer Partnerschaft

am 7. November 2016

161107_beziehungsnogo_main

„Liebe macht blind“ – das wissen wir alle. Oft macht sie aber auch taub. Denn es gibt immer etwas, was wir (womöglich aus Rücksicht unserer Partnerin gegenüber) ignorieren oder verdrängen. Obwohl es uns ärgert und der Beziehung womöglich langfristig schadet. Doch wo liegt die Grenze? Was darf man(n) in einer Partnerschaft nicht durchgehen lassen, ohne emotional zum Verlierer zu werden?

No Go 1 – Untreue: Ihre Partnerin ist fremdgegangen. Können Sie ihr verzeihen oder gar wieder vertrauen? Untreue ist in den meisten Fällen, egal ob von Mann oder Frau ausgehend, Trennungsgrund Nr. 1.

No Go 2 – Manipulation: Sie manipuliert Sie und schottet Sie mehr und mehr von Freunden und Familie ab? Das kann ganz schleichend geschehen – und plötzlich stehen Sie alleine da, weil sie es so will.

No Go 3 – Kontrolle: Sie überprüft Ihr Handy, ruft zig Mal an und reagiert dann mit Vorwürfen, wenn Sie zu spät kommen? Geht gar nicht – Sie sind nicht ihr Eigentum und haben ein Recht auf Privatsphäre.

No Go 5 – Lügen: Sie lügt Ihnen eiskalt ins Gesicht? Kleine Notlügen im Alltag dürfen schon mal sein und nehmen Sie einer Dame sicher auch nicht übel. Aber alles hat seine Grenzen.

No Go 6 – Eifersucht: Sie verfolgt Sie und konfrontiert Sie ständig mit Vorwürfen bezüglich anderer Frauen? Ihre krankhafte Eifersucht werden Sie leider nicht ändern können – da hilft nur eine Psychotherapie.

No Go 4 – Ignoranz: Geht Ihre Partnerin nur ihren eigenen Belangen nach und interessiert sich überhaupt nicht (mehr) für Sie oder ignoriert Sie komplett? Das ist nicht gerade ein Zeichen von Zuneigung.

No Go 7 – Unlust: Sex und Intimitäten finden nur noch selten oder gar nicht mehr statt? Laut einer aktuellen Umfrage von lovepoint.de immerhin für 33 % aller Männer ein Grund, eine Beziehung zu beenden.

No Go 8 – Ausnutzen: Jeder sollte seine Aufgaben haben. Sie erledigen und managen alles, während Ihre Partnerin ständig im Kosmetikstudio oder sonst wo abhängt? Sehr unfair und auf Dauer frustrierend.

No Go 9 – Vergleich: Sie vergleicht Sie ständig mit ihrem Exfreund? Was der alles mehr hatte und besser konnte? Das kann man(n) langfristig nicht hören und nervt einfach irgendwann nur noch.

No Go 10 – Ungepflegtheit: Sie lässt sich total gehen und sieht keine Notwendigkeit mehr für Sie attraktiv zu sein? Dann darf sie sich auch nicht beschweren, wenn Sie sich anderweitig umsehen.

Text: Rebecca Kapfinger, Redaktion

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelJogginghosen: Go oder No Go? Nächster ArtikelDu bist, was Du fährst - eine Auto-Typologie