DIE RENAISSANCE DES RASIERRITUALS

am 18. Oktober 2013

1013_pinsel_modetagebuch_main

Ziemlich in Mode sind sie gekommen, die Bärte. Dicht und wild bewachsen. Wenn Sie kein Designer oder Rockstar sind, sollten Sie wilden Bartwuchs dem Business vorenthalten. Gestern zelebrierte man den internationalen „Ohne-Bart-Tag“ – Grundgenug wieder den Clean Cut anzuwenden und männlich ohne Bart in den Tag zu starten. Im Zeitalter der Digitalisierung steht eine Vielzahl von elektronischen Varianten parat, der Trend geht jedoch wieder dahin die Rasur als männlichen Akt mit Nassrasierer, selbst aufgeschäumter Rasiercreme und Rasierpinsel zu zelebrieren. Eine Manufaktur aus dem Erzgebirge hat sich auf die Fertigung hochwertigster Rasierpinsel spezialisiert, die rund um den Globus gefragt sind. Aber was macht einen 330 Euro teuren Rasierpinsel so besonders?

Zu Beginn steht eine Auswahl unvergleichbarer und hochwertigster Materialien, die mit handwerklicher Erfahrung, viel Fingerspitzengefühl und Liebe zum Detail verarbeitet werden. Das speziell handgefertigte Luxusexemplar eines Rasierpinsels besteht aus rund 20.000 millimeterdünnen, sorgfältig verlesenen, feinsten Dachshaaren. Das kostbare Naturmaterial ist besonders weich und flexibel. Der konisch auslaufende Schaft des Einzelhaars ermöglicht es besonders viel Rasierschaum aufzunehmen und bis in die Spitzen auszuleiten. Die Verarbeitung erfolgt mit historischen Werkzeugen und Techniken, die weltweit nur noch wenige beherrschen.

Der Griff des Pinsels bestehen aus Carbon, das selbst Ingenieure und Rennsportler fasziniert. In einem weltweit einzigartigen Spezialverfahren wird das exklusive Material von Hand bearbeitet sowie mit Edelharz durchtränkt und gehärtet. Es entsteht eine dunkel glänzende Oberfläche mit dynamischen Spieglungen. Die Nassrasur-Accessoires sind zudem mit glänzendem Chrom veredelt. Das korrosionsbeständige, besonders langlebige Material hat einen kostbaren Glanz und kommt zu anderen hochwertigen Werkstoffen besonders gut zur Geltung.

Die Hingabe zum traditionellen Handwerk, die Präzision in der Liebe zum Detail und die hochwertigen Materialien der MÜHLE Editionen lassen das tägliche Abnahmeverfahren zum absoluten Erlebnis werden.

Die vorgestellte Edition No.1 und weitere Modelle der Rasierkultur finden Sie hier: http://www.muehle-shaving.com/

 

Vorheriger ArtikelDAS GUT AM LUXUS Nächster ArtikelMODERN UND QUICKLEBENDIG – 90 JAHRE RADIO