Die richtige Pflege für GORE-TEX® Schuhe

am 14. Januar 2013

goretex

 

Blauer Himmel, Sonnenstrahlen und weißer Puderschnee sind die idealen Voraussetzungen für einen schönen Winterspaziergang. Die richtigen Schuhe sorgen dafür, dass Sie beim Schneestapfen keine kalt-nassen Füße bekommen. GORE-TEX® Schuhe bieten dabei optimalen Schutz vor äußeren Einflüssen und gleichen Feuchtigkeit sowie Wärme aus. Dafür ist die spezielle GORE-TEX®-Membran zuständig: Diese ist atmungsaktiv und gleichzeitig absolut wasserdicht. Trotzdem hinterlassen Schnee und Nässe Spuren – zumindest an der Außenseite der Schuhe. Dann zieren Wasserflecke die Lederschuhe. Wir verraten ihnen die besten Pflegetipps für Ihre Weggefährten, damit Sie lange Freude damit haben und ansprechend aussehen:

Zunächst sollten Sie vor der Reinigung und Pflege die Schnürsenkel aus den Schuhen herausziehen und den Schmutz aus dem Schuhinneren herausschütteln. Das Innenfutter bzw. die Gore-Tex®-Membranen benötigen keine spezielle Pflege. Groben Schmutz an der Außenseite können Sie mit warmem Wasser und einem Tuch entfernen. Anschließend sollten Sie für das Leder ein Imprägnierspray verwenden, um den Schuh trotz der Gore-Tex®-Funktion zu pflegen und weiterhin vor Wasser und Schmutz zu schützen. Nach der Imprägnierung tragen Sie zunächst mit einem Tuch eine Wachscreme- oder –emulsion auf und polieren diese dann mit einer Bürste ein, um Risse im Obermaterial zu vermeiden. So erstrahlen Ihre Schuhe in neuem Glanz und sind für den nächsten Ausflug wieder bestens gerüstet.

 

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelMann am Herd Nächster ArtikelKampf gegen den Winterspeck