Fred Perry: Tennismode vom Wimbledon-Sieger

am 9. Juni 2009

Fred Perry – diese britische Marke ist untrennbar mit dem weißen Sport verbunden, ist sie doch nach ihrem Gründer Fred Perry benannt, dem dreifachen Wimbledon-Sieger. Mr. Perry siegte 1934, 1935 und 1936 in Wimbledon – und dies war ein Schock für das britische Establishment, stammte Fred Perry doch als erster Wimbledon-Sieger überhaupt aus der Arbeiterklasse!

“Dies war ein Durchbruch, denn Wimbledon galt bis dahin als Domäne der reichen Snobs und Adeligen. Das Preisgeld von 25 Pfund soll Fred Perry nicht, wie üblich, einer gemeinnützigen Einrichtung gespendet haben. Er soll für sich beschlossen haben, “selbst der gute Zweck” zu sein. Und zwar als Reaktion darauf, dass ihm seine Medaille und die obligatorische Wimbledon-Klubkrawatte nicht feierlich verliehen, sondern nur in die Umkleidekabine geworfen wurden.” (Diesen Abschnitt haben wir von http://www.wikipedia.de übernommen).

Seit 1984 steht vor den Toren von Wimbledon eine Statue von Fred Perry – späte Wiedergutmachung und Anerkennung.
Mr. Perry selbst gilt als Erfinder des Polo-Shirts. Das Erkennungszeichen der Marke Fred Perry – der Lorbeerkranz – war 1934 das Zeichen des Wimbledon-Siegers.

Heute präsentieren wir Ihnen die Tennis-Kollektion von Fred Perry. Eine Kollektion, die klassische Dessins mit modernen Stoffen verbindet – gut angezogen auf dem Court sind Sie so auf jeden Fall – hier finden Sie die Fred Perry Tennismode.

Vorheriger ArtikelHeiĂźe Sommermode fĂĽr heiĂźe Zeiten... Nächster ArtikelJockey "Colored Y-Front" | Hommage an einen Klassiker.