Gore-TexÂź. Eine HighTech-Faser entwickelt sich.

am 29. Oktober 2009

Aktuelle Gore-Tex Jacken von Schöffel, bugatti, Daniel Hechter und camel active finden Sie ĂŒbrigens gleich hier, ebenso wie Gore-Tex Schuhe von Lloyd, Clarks und camel active.

Die Hightech-Faser Gore-Tex wurde in den letzten Jahren auf erstaunliche Weise fortentwickelt. War der Einsatz von Gore-Tex anfangs auf glatte, sehr technisch und funktional gestaltete Jacken beschrĂ€nkt, bietet die Faser seit einiger Zeit wesentlich mehr Möglichkeiten der Verarbeitung: so findet sich Gore-Tex mittlerweile auch in Jacken verarbeitet, die nach außen hin wie weiche Schurwoll-Jacken aussehen – und zu 70 – 80% auch tatsĂ€chlich aus Schurwolle gefertigt werden.

TatsÀchlich tritt Gore-Tex derzeit mit passenden Werbemotiv auf:

Der Anteil von Gore-Tex ist in diesen neuen Kombinationen entsprechend gering und es können die Vorteile mehrerer Ă€ußerst unterschiedlicher Materialien verbunden werden: der naturweiche und wĂ€rmende Charakter von Wolle oder die hervorragende AtmungsfĂ€higkeit von Baumwolle jeweils mit der Wasserdichtheit, AtmungsaktivitĂ€t und Leichtigkeit von Gore-Tex.
Interessant ist die Wirkungsweise von Gore-Tex. Die Faser hat eine “mikroporöse Struktur”: auf einem Quadratzentimeter FlĂ€che hat die Gore-Tex Membrane ca. 1,4 Milliarden Poren. Diese Poren sind viel kleiner als ein Wassertropfen, aber wesentlich grĂ¶ĂŸer als ein Wasserdampf-MolekĂŒl. Somit kann Wasser nicht eindringen, Feuchtigkeit (Schweiß) aber kann entweichen.
Da die Gore-Tex Membrane außerordentlich dĂŒnn und leicht, dabei zugleich sehr belastbar ist, eignet sich die Faser hervorragend auch fĂŒr Sport-Bekleidung. Und wĂ€hrend andere Materialien ihre Wasserdichtigkeit beim Waschen oder sogar beim Tragen einbĂŒĂŸen, bleibt Gore-Tex Bekleidung ĂŒber viele Jahre hinweg wasser- und winddicht.

Zwei Tipps noch fĂŒr den Umgang mit Gore-Tex:

  • Die meisten Gore-Tex Bekleidungsteile können normal gepflegt werden: MaschinenwĂ€sche, BĂŒgeln, chemische Reinigung oder WĂ€schetrockner sind kein Problem. Bitte beachten Sie aber auf alle FĂ€lle das eingenĂ€hte Pflegeetikett!
  • Und Achtung: durchstechen Sie niemals die Gore-Tex Membran, z.B. mit einer Stecknadel. Ansonsten wird die Membran beschĂ€digt und ist an dieser Stelle nicht mehr wasserdicht.
Vorheriger ArtikelVideo: windsor. AnzĂŒge. Wintermode 2009/10 Nächster ArtikelNano-Partikel in Textilien