Haarige Angelegenheiten

am 13. Oktober 2011

russell brand

russell brand

So Männer, es wird wieder mal Zeit für eine neue Frisur und damit wir hier nicht immer dem Mainstream folgen, haben wir diesmal für Sie ein ganz besonders Vorbild, was die Haare anbetrifft: Nämlich Russell Brand. Woher Sie ihn kennen? Der Ehemann von Popstar Katy Perry ist ein bekannter Komiker und Schauspieler („Männertrip“). Was früher der hippe Look von Kurt Cobain war, übernimmt nun Russell Brand mit zwar einem Tick weniger Coolness (das liegt an den Locken), dafür aber mit umso mehr Charme. Gleich ein Tipp für Männer ohne Locken: Sie sind aus dem Schneider und müssen keine Lockenwickler für diesen Look benutzen, lassen Sie Ihre Haare einfach etwas länger wachsen und pflegen Sie mit Spitzenfluids. Die Frisur für Brand ist eher eine Rettung für Männer mit Locken, die den Afro-Look vermeiden wollen, so wie Russell Brand vermutlich auch. Lassen Sie Ihre Haare auf eine Länge schneiden und kämmen sie nur im nassen Zustand. Sind Ihre Haare erstmal trocken, wird nicht mehr bis zum Yeti gebürstet, sondern nur noch zurecht gezupft. Benutzen Sie Kuren, so sehen Ihre Haare immer gepflegt aus. Und für den männlichen Touch, lassen Sie sich einen Drei-Tage-Bart wachsen.

 

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelCODELLO: Design fĂĽr naturverbundene Individualisten. Nächster ArtikelLässige Stiefel: so kann das Schmuddelwetter kommen.