Happy Birthday, Karl Lagerfeld!

am 8. September 2016

160909_lagerfeld_main

Das weiß gepuderte Haar. Der akkurate Zopf. Die blickdichte Sonnenbrille. Und der demonstrative Fächer. Unverkennbar: Karl Lagerfeld! Er zählt zu den bekanntesten und populärsten Mode-Schöpfern weltweit. Er vergöttert seine Katze Choupette und ist ein echter Workaholic – stets getrieben von Erfolg und Macht.

ACH WIE GUT, DASS NIEMAND WEISS …

Karl Otto Lagerfeld wurde nach eigenen Angaben 1938 in Hamburg geboren. Recherchearbeiten belegen jedoch, dass er 5 Jahre frĂĽher zur Welt kam (also 1933). Wir gehen daher davon aus, dass Karl die Tage (10.09.) seinen 83. Geburtstag feiert. Der Fashion-Fetischist ist allerdings bekannt dafĂĽr, dass er mit niemandem ĂĽber sein Alter spricht.

GESTATTEN: KARL „GLÜCKSKLEE“!

Lagerfeld wächst in wohlhabenden Verhältnissen auf. Sein Vater Otto ist der Gründer der Glücksklee-Milch-GmbH. So steht ihm das Glück sozusagen bereits seit der Geburt zur Seite.

Bereits als Kind begeistert sich Karl für Kunst und Literatur. Mit 14 Jahren zieht er mit seiner Mutter nach Paris, wo er später mit einem Mantel-Entwurf den 1. Platz der „International Wool Association“ gewinnt. Ab diesem Zeitpunkt stehen ihm die Türen großer Mode-Häuser offen.

Nach einer Schneider-Lehre bei Pierre Balmain ist er mit bereits Mitte 20 künstlerischer Leiter bei Chloé. Wenig später arbeitet er für renommierte französische Mode-Unternehmen wie Mario Valentino und Krizia. Die Position als Chef-Designer bei Chanel wird der Höhepunkt seiner Karriere. 1984 gründet er dann endlich sein eigenes Label: „Karl Lagerfeld“.

„WER EINE JOGGINGHOSE TRÄGT …

… hat die Kontrolle über sein Leben verloren“. Einer seiner heute wohl bekanntesten Mode-Sprüche. In den letzten Jahren rückte Lagerfeld nicht nur ausgefallene Phrasen, sondern auch seine geliebte Katze „Choupette“ immer mehr ins Rampenlicht. Sie ist seine ständige Begleiterin, besitzt einen eigenen Twitter-Account und inspiriert den exzentrischen Modezar zu immer wieder neuen, aufregenden Kollektionen.

Und die können sich sehen lassen: Stilvoll, authentisch und einfach anders. Und „anders“ möchte Karl Lagerfeld auch sein. Denn er sagt selbst: „Ich habe nicht die geringste Lust auf Normalität, falls ich denn wüsste, was das heißt“.

Text: Rebecca Kapfinger, Redaktion

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelZeigt her, eure Schuh! Nächster ArtikelHier trifft sich ganz Italien!