herrenausstatter.de-update – Bugatti bleib bei deinen Leisten…

am 30. Januar 2011

Bugatti

Bugatti

Aus der Werkstatt eines westfälischen Schusters wird die Lifestylemarke Bugatti.

Schuhmachermeister Johann MĂĽller bettete seit den Zwanziger Jahren HerrenfĂĽĂźe in maĂźgefertigte und handgenähte Lederschuhe. Traditionell gab der Schuster seine “Werkstatt Johann MĂĽller fĂĽr MaĂźschuhe” im westfälischen Schwelm an seinen Sohn Tim Torsten MĂĽller weiter. 1978 wurde die Schuhwerkstatt durch eine Modelinie erweitert. Seitdem heiĂźt sie Bugatti.

Der Firmenlegende nach stammt der Name aus einem italienischen Telefonbuch, das man sich fĂĽr die Namensgebung zu Inspirationszwecken zuschicken lieĂź. Wahrscheinlicher ist, dass sich die Schuster bei der gleichnamigen Luxusaustomarke bedient haben… Die Anfangs-Letter B umwindet ein Lorbeerkranz – das Zeichen des Sieges. Im selben Jahr beginnt die Firma mit dem neuen mondäneren Namen neben den handgefertigten Lederschuhen auch Herrenmäntel zu produzieren.

Heute stellt Bugatti alles her, was die Herrengarderobe eines erfolgreichen Businessman enthalten sollte: Lederwaren wie Geldbeutel und Gürtel aber eben auch T-Shirts, Hemden und Sakkos. Seit den 1990er Jahren ist aus dem ehemaligen Schuster und Herrenausstatter eine Lifestylemarke geworden, die auch eigene Bettwäsche- und Handtuch-Kollektionen und Regenschirme unter ihrem Namen vertreibt.

Trotz der vergrößerten und moderner gewordenen Produktpalette ist Bugatti bei den Schuhmodellen konserativ geblieben – die Marke setzt seit jeher auf klassisch auf Leistengefertigtes Schuhwerk, das aus Lamm- und Kalbleder gefertigt wird. So wird die Schuster-Tradition der Familie Müller aus Westfalen fortgeführt.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelGutes tun und Schals kaufen? Nächster ArtikelKĂĽhle Modeutopie - Michalsky StyleNite 2011