Jacken und ihre Funktion

am 28. Januar 2013

funktionsjacken

Einfach nur wärmen reicht nicht… Besonders Männer legen beim Kauf und der Wahl einer Jacke zusätzlich großen Wert auf Innovation und Funktion. Für 79 Prozent der Männer ist die Funktion bei Jacken sogar ein wichtiges Verkaufsargument. Dies belegt eine repräsentative Verbraucherbefragung der Textilwirtschaft. Die Oberbekleidung sollte vor allem vor Wind und Wetter schützen. Spezielle Membranen halten den Körper dabei enorm warm, weil sie atmungsaktiv und gleichzeitig wasserundurchlässig sind. Bei den Jackenmodellen steht Funktion beispielsweise aber auch für ein herausnehmbares Innenfutter, aufgesetzte Taschen oder eine Kapuze. Das herausnehmbare Innenfutter ist enorm praktisch, weil die Jacke dadurch komfortabel bei den unterschiedlichsten Temperaturen im Winter sowie der Übergangszeit getragen werden kann. Des Weiteren spielen Fellapplikationen an der Kapuze eine große Rolle. Aber auch Details wie Knebelknöpfe aus Horn oder Holz beim Dufflecoat sind in dieser Saison ein echter Hingucker. Aufnäher, Patches sowie Logo-Stickereien sind zusätzliche Elemente, die vermehrt angesagt sind und eingesetzt werden. Männer achten nämlich neben Polo-Shirts oder Casual-Hemden auch bei Parkas, Daunenjacken und Blousons auf auffällige Designs.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelRollkragenpullover Nächster ArtikelNa dann, gute Nacht!