JAMES FRANCO – DAS KREATIVE CHAMÄLEON

am 9. August 2013

0813_rebel_modetagebuch_main

Es wechselt seine Farbe und passt sich seiner Umgebung an um ein unbemerktes Dasein zu frönen. So ganz scheint der Vergleich mit einem Chamäleon nicht auf James Franco zuzutreffen, denn wenn er eines nicht ist, dann angepasst. Der hochbegabte Rebell lässt sich wahrlich nicht mit seinen Hollywood-Kollegen in eine Schublade stecken, denn der 35-Jährige Tausendsassa hat noch viel mehr zu bieten. Multitasking Franco ist facettenreich und trifft damit den Nerv einer ganzen Generation.

Am Donnerstag hat er wieder den Weg in die deutschen Kinos gefunden. In „Das ist das Ende“ spielt Franco die überspitzte Version seiner selbst und versucht sich zusammen mit einer Armada weiterer Hollywood-Schönheiten vor der bevorstehenden Apokalypse zu retten.

Fernab der Leinwand schreibt der Kalifornier an einem Gedichtband, dreht zwischendurch einen Kurzfilm und springt später noch schnell an die Uni um einen Vortrag zu halten. In den Pausen malt er natürlich noch Bilder, kreiert Installationen oder schießt eine neue Fotoserie. Zwischen Mainstreamrollen wie „Spider-Man“, „Planet der Affen: Prevolution“, „Eat Pray Love“ oder kürzlich „Die fantastische Welt von Oz“ ist er Independent. Und das gefällt.

Uns gefällt auch der Stil des jungen Wilden. Ob leger im Casual-Look aus Pullover, Hemd und Jeans oder im stilvollen Anzug – bei Franco zeigt sich jeder Look mit einer lässigen Coolness. Unser Favorit ist die angesagte Ton-in-Ton Kombination, die er auf einer Kunstausstellung in Los Angeles zeigte. Mit braunen Schnürschuhen und Strubbelfrisur bekommt sein Style einen lockeren, nicht ganz formellen Ausdruck.

Wir haben für Sie den Look nachgestylt – zur Nachahmung strengstens empfohlen!

 

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelDER SOUNDTRACK IHRES SOMMERS! Nächster ArtikelSPORTLICHE GRENZGĂ„NGER