Lederjacke – Lässig oder lästig

am 6. April 2011

Lederjacken

LederjackenIm Leben eines Mannes kommt immer der Wendepunkt an dem man am Scheideweg seines Kleiderschranks steht. Ziehe ich mich nun „modisch“ oder meinem Alter entsprechend an. Dabei ist die Lederjacke der Grenzpolizist, der nach Recht und Ordnung handelt. In diesem Fall nach Trend oder verlorener Jugend. Machen wir uns nichts vor. Ab einem gewissen Alter sehen manche Anziehsachen aus unserem Schrank nach „nicht mehr dem Alter entsprechend aus“. Bei Frauen sind es die Miniröcke ab dem 50. Lebensjahr und bei uns: Baggy-Jeans, Turnschuhe, wenn man nicht gerade Sport treibt, T-Shirts mit Comic-Motiven, Caps und alles in Neonfarben. Und da sehen wir sie: Die Lederjacke aus butterweichem Kalbsleder in schwarz. Sollen wir? Unsere Antwort: Ja, wenn Sie ein cooler, lässiger Typ mit Weisheit aber auch Neugier dem Leben entgegenblicken. Nicht immer alles besser wissen und immer noch diesen Lebenshunger haben. Tragen Sie Jeans, Pulli und Loafers dazu. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Tragen Sie KEINE  Lederjacke, wenn sie länger als zehn Jahre unbenutzt in Ihrem Schrank hängt. Kaufen Sie sich lieber eine Neue. Passende Angebote finden Sie bei herrenausstatter.de.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelBradley Cooper – Grenzenlos Nächster ArtikeliTie – (K)ein Frauenersatz