Like a Gentleman

am 16. Juli 2015

Like a gentleman

„KĂŒss‘ die Hand, schöne Frau“ trĂ€llerte die Erste Allgemeine Verunsicherung 1987. Auch wenn der Handkuss aus der Mode gekommen ist, ihr Interesse wecken Sie nicht durch plumpe Macho-SprĂŒche, sondern durch Stil und Manieren. Daten Sie wie ein Gentleman.

Grundregel Nummer Eins: Seien Sie immer zuvorkommend, hilfsbereit und respektvoll gegenĂŒber Frauen. Eine gute Basis auf Ihrem Weg zum Gentleman.

Auftreten: Dass Ihre Kleidung sauber ist, versteht sich von selbst. Auch ein BĂŒgeleisen sollten Sie ab und zu in die Hand nehmen. Oder gleich knitterfreie Hemden kaufen. Wir hĂ€tten da welche.

Abholen: Nicht hupen und im Wagen sitzen bleiben! Parken, klingeln und vor dem Auto warten. Fahren Sie einen schnittigen Flitzer, lehnen Sie sich lĂ€ssig an – Ă  la James Dean.

Und wo Sie gerade schon mal so lĂ€ssig am Wagen lehnen, halten Sie ihr natĂŒrlich gleich die AutotĂŒr auf. Und was machen Sie, wenn Sie am Ziel angekommen sind? Richtig: Aussteigen, vorne um das Auto laufen und die TĂŒre fĂŒr Sie öffnen. Wetten, sie wird ĂŒberrascht sein?

Kleine Geschenke: Sie sollen ihre Sympathie natĂŒrlich nicht kaufen. Aber kleine Aufmerksamkeiten lassen Frauenherzen aufblĂŒhen. Ein paar Blumen, die Sie auf dem Weg zu ihr pflĂŒcken oder etwas SĂŒĂŸes, passt immer. Besondere Aufmerksamkeit beweisen Sie, wenn sie Ihnen vorher von Verspannungen oder Leibschmerzen erzĂ€hlt und Sie ihr zum Beispiel ein kleines WĂ€rmekissen mitbringen.

Im Restaurant: Old but Gold: den Stuhl zurechtrĂŒcken. Nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ? Na, da fragen Sie mal die Damen, wie sie das finden, wenn Sie ihr einen Platz anbieten. Vorher haben Sie ihr selbstverstĂ€ndlich aus dem Mantel geholfen und am Tisch sind Ihre guten Manieren gefragt.

Das GesprĂ€ch: Zeigen Sie Interesse, aber seien Sie nie neugierig und verkneifen sich LĂ€stereien, Fluchen und großkotziges Prahlen. Die meisten Frauen wollen erst mal nichts von Ihrem Haus auf Madeira wissen, der Rest interessiert sich nicht fĂŒr Sie! Und ganz wichtig: Sehen Sie ihr in die Augen, auch wenn sie ein Wahnsinns-Dekolletee hat. Das ist ein Test – glauben Sie uns. Oder Sie ist scharf auf das Haus.

Der Abschied: Lassen Sie eine Dame niemals nachts alleine nach Hause gehen. Besteht sie trotzdem darauf, nicht von Ihnen gebracht zu werden, rufen Sie ihr ein Taxi. Ansonsten gilt: Vor der HaustĂŒre absetzen und warten, bis sie in der Wohnung ist. Umarmen Sie sie auch nicht ungestĂŒm oder gucken beim Abschied verlegen auf den Boden. Seien Sie selbstbewusst und Sie selbst.

Eines noch: Sehen Sie nie, wirklich niemals in Ihrer Gegenwart anderen Frauen hinterher. Sie sieht es. Immer.

von Natascha Elbers

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelKann die Jeans noch smarter werden? Nächster ArtikelDie Sonnenbrille. Eine Typologie.