Mode in Afrika: Leuchtende Farben und raffinierte Schnitte – Die SA Fashion Week

am 3. Juni 2010

South-African-Fashion-Week-

Vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2010 findet in SĂŒdafrika die 19. Fußball Weltmeisterschaft statt. Aber auch fĂŒr die AnhĂ€nger schicker Mode hat das Land einiges zu bieten.

Im Zuge der Fußball Weltmeisterschaft rĂŒckt SĂŒdafrika verstĂ€rkt in den Fokus der Aufmerksamkeit. Uns interessiert natĂŒrlich vor allem die Fashionszene. Auch in Sachen Mode muss sich SĂŒdafrika nicht verstecken. Ohne, dass wir hier in Europa davon Notiz genommen haben, findet seit 1997 zweimal jĂ€hrlich die South African Fashion Week statt.

Woran denken wir, wenn wir an afrikanische Mode denken? An mollige Frauen in bunten GewĂ€ndern mit Wickeltechnik? An den Safari-Stil Ă  la Yves Saint Laurent, der seit 1967 nicht mehr aus der Mode wegzudenken ist? Beim Ansehen der Kollektionen, die der Designnachwuchs im MĂ€rz 2010 bei der SA Fashion Week prĂ€sentierte, wird man eines besseren belehrt. Ja, es stimmt, die meisten Kollektionen sind ungewohnt farbig. Aber davon können wir im verregneten Deutschland ja nur trĂ€umen. Im Gegensatz zur NĂŒchternheit vieler deutscher Modeschöpfer zeugen die EntwĂŒrfe afrikanischer Labels von enormer KreativitĂ€t und Ideenreichtum gepaart mit Lebensfreude. Alle Farben und Muster, die Flora und Fauna zu bieten haben, fließen in die Mode ein. Die macht gute Laune!

Karen Monk Klijnstra etwa setzt auf sattes Orange, das an einen Sonnenuntergang in der WĂŒste denken lĂ€sst, neben leuchtendem TĂŒrkis in einem Kleid aus changierender Seide. Das weit und luftig geschnittene Gewand lĂ€sst aber keinen Zweifel an der Weiblichkeit seiner TrĂ€gerin. Bei dem langen weißen Kleid von Chimera lohnt es sich, zweimal hinzuschauen. Unterhalb der linken HĂŒfte beginnend, zieren weiße Blumen den Stoff und sorgen fĂŒr einen interessanten Faltenwurf. Ein breiter GĂŒrtel betont die Taille. Dass MĂ€nnermode nicht langeilig ist, beweist das Label Thunderstorm und schickt seine Models in Knallfarben auf die Straße. Zu der strahlenden Farbe gesellt sich ein lĂ€ssiger Schnitt, der den Anzug extrem cool wirken lĂ€sst. Das ist sehr gelungen und ist zudem absolut tragbar!

Vorheriger ArtikelLviv Fashion Week 2010 - Trendige Mode aus Osteuropa Nächster ArtikelSidney Film Festival - Matthew Goode und Oliver Ackland beweisen Stil