MODE MADE IN EUROPE – QUALITÄT UND HANDWERKSKUNST

am 23. Juli 2014

Mode made in Europe

Schneller, preiswerter und ständig etwas Neues – Qualität und hochwertige Verarbeitung sind heute in der Modeindustrie keine Selbstverständlichkeit mehr. Auch ein „made in Germany” oder „made in Italy” sucht man häufig vergebens. Doch es gibt sie noch: Labels, die im eigenen Land produzieren, mit groĂźer Sorgfalt die Materialien auswählen und Wert auf faire Arbeitsbedingungen legen. FĂĽr uns ein guter Grund Ihnen heute einmal vier von Ihnen vorzustellen:

GRAN SASSO
Eingerahmt von einer herrlichen Kulisse mit grĂĽnen Wiesen, Olivenbäumen und Bergpanorama liegt in Sant’Egidio alla Vibrata der Hauptsitz von Gran Sasso. Von der Produktion bis zur Verwaltung arbeiten hier alle Bereiche des Unternehmens unter einem Dach zusammen. Die Modemarke ist nach einem Gebirgsmassiv in den Abruzzen benannt und fertigt seit der GrĂĽndung 1952 ausschlieĂźlich in Italien. Ganz nach dem Leitsatz „Qualität ist immer im Trend″ bezieht Gran Sasso auch seine Wollqualitäten ausschlieĂźlich von italienischen Zulieferern. Das Label verbindet gekonnt Tradition und Innovation, Handarbeit und moderne Fertigung. Das Ergebnis: Trendbewusste Designs mit italienischer Eleganz!

ASCOT
Die Krawatten von Ascot sind nicht einfach nur ein Stückchen Stoff, dass man um den Hals binden kann. Das 1908 gegründete Familienunternehmen wird schon in vierter Generation geführt und steht bis heute für hochwertige, handgefertigte Krawatten made in Germany. Die Seidenstoffe stammen aus kleinen Webereien am Comer See oder aus dem heimischen Krefeld. Große Massen-Fabriken kommen für Ascot gar nicht erst in Frage. Die feinen Stoffe werden dann in der Krefelder Manufaktur zu exklusiven Krawatten verarbeitet. Die Seide wird dabei diagonal zugeschnitten und die Einlage aus einem Stück gestanzt. Dieses Verfahren vermeidet zusätzliche Nähte und garantiert Langlebigkeit und perfektes Aussehen. Ascot steht für Tradition, Qualität und Stil – handgenäht in Deutschland!

ROSSO E NERO
Bella Italia – kulinarische Köstlichkeiten, wunderschöne Landschaften und ein unvergleichlicher Sinn für Mode. Hier entstehen die Accessoires des Labels rosso e nero – 100% made in Italy. Für die Kollektionen werden ausschließlich hochwertige Materialien verwendet wie beispielsweise Kalbsleder sowie Seide- und Baumwollqualitäten aus italienischen Webereien. Nach traditioneller Handwerkskunst und mit Liebe zum Detail entstehen daraus Tag für Tag Accessoires mit dem gewissen Etwas. Das Sortiment umfasst neben rahmengenähten Lederschuhen auch handgefertigte Krawatten und Einstecktücher sowie elegante Hemden und modische Gürtel. Ein Stück Luxus für jeden Tag!

JOHN SMEDLEY
John Smedley steht für weiche und feine Strickqualitäten – made in Great Britain! Das Modeunternehmen sitzt seit 1784 in Lea Mills im englischen Derbyshire. Die Ortsverbundenheit hat einen hohen Stellenwert bei John Smedley – bis heute beschäftigt das Unternehmen einige Familien, die schon seit Generationen dort tätig sind. Von der Materialgewinnung bis zur Produktion wird größter Wert auf Nachhaltigkeit, Qualität und faire Arbeitsbedingungen gelegt. So wird beispielsweise die Merinowolle ausschließlich von sorgfältig ausgewählten Farmern mit glücklichen Schafen bezogen. Perfektion bis ins kleinste Detail!

Vorheriger ArtikelTRENDBERICHT BERLIN: BEST OF FRĂśHJAHR/ SOMMER 2015 Nächster ArtikelFASZINATION FUNSPORT – LANGEWEILE WAR GESTERN!