“Mode-Mogeln”: Die schlimmsten Promi-SĂĽnden

am 16. März 2017

170317_topsuenden_main

So wohlhabend man(n) auch sein mag: Stil kann man nicht kaufen. Das wissen wir in der Mode-Branche schon lang. Deswegen fallen uns gerade bei Prominenten, und ganz oft auch Politikern, peinliche Styling-Sünden auf. Hier unsere Top 5 der bekanntesten Fauxpas – haben Sie’s (schon) gesehen?

TOP 1: DONALD TRUMP & SEIN TESAFILM-TRICK

Der aktuelle US-Präsident verdient Milliarden, in Sachen Kleidung ist er allerdings äußerst sparsam: Trump klebt tatsächlich seine Krawattenenden mit Tesafilm fest! Man vermutet, dass er einfach keine Befestigungsnadeln mag. Allerdings sehen wir immer wieder gerne und amüsiert zu, wie ihm bei öffentlichen Auftritten das Plastik um die Ohren weht. Und da er seine Binder gegen jede Stil-Vorgabe weit über den Gürtel hängen lässt, könnte man schon fast von einem Segel, statt einer Krawatte, sprechen.

TOP 2: NICOLAS SARKOZY & SEINE AUFZUG-SCHUHE

Frankreichs Ex-Präsident ist bekannt für seine eingebauten, unsichtbaren Absatz-Schuhe. Damit mogelt sich Sarkozy, neben seiner Frau Carla Bruni, bis zu 10 cm größer. Hier verdient ein Schuh-Hersteller aus Madrid quasi an der Eitelkeit kleiner (Promi-)Männer – denn auch Schauspieler Tom Cruise schwört auf die geheimen Absätze der spanischen Marke, die ihre Modelle auf Deutsch „Aufzug-Schuhe“ nennt.

TOP 3: PRINZ WILLIAM & SEIN AUFGESTELLTER POLO-KRAGEN

Der Trend war vielleicht in den 80ern noch ganz cool, ist mittlerweile aber ein absolutes No Go. Den Duke of Cambridge stört das weniger. Ob privat beim Sport oder öffentlich auf Veranstaltungen: Prinz William läuft immer noch mit hochgeklapptem Polo-Kragen durch die Gegend. Wir finden, diese Mode-Sünde ist in etwa so naheliegend, wie seine Hosenträger in den Ohren einzuhängen: zwar möglich, aber nicht so gedacht.

TOP 4: GEORGE BUSH & SEINE EXTRAVAGANTEN SOCKEN

Der damalige 41. Präsident der USA ist heute besser bekannt für seinen fragwürdigen Mode-Geschmack an den Füßen. Bei seinem 89. Geburtstag zeigte sich George H. W. Bush zum ersten Mal beim Golfen in knallbunten Superman-Strümpfen. Selbst bei öffentlichen Auftritten (u. a. bei seinem Besuch von Obama im Weißen Haus) trug er rot-weiß gestreifte Socken zu braunen Schuhen. Soviel zur Hoffnung, dass mit dem Abschied aus der Politik alles besser wird …

TOP 5: THOMAS GOTTSCHALK & SEINE CHAMĂ„LEON-OUTFITS

Seine schrillen, und teilweise unmöglichen, Looks fehlen uns mehr als die einst erfolgreichste TV-Show im Deutschen Fernsehen selbst. Samstagabend, 20:10 Uhr, kurz vor der Ausstrahlung von „Wetten dass …“ fragte sich wohl jeder: Wird Thomas Gottschalk outfit-technisch wieder total daneben greifen? Ja, er tat es. Immer wieder. Auch heute ist der Entertainer bei öffentlichen Auftritten ein absolutes Fashion-Chamäleon und wird es womöglich auch immer bleiben.

Text: Rebecca Kapfinger, Redaktion

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelDigital Detox & Co. – Fasten mal anders! Nächster ArtikelDu bist was Du trägst: Die Jacken-Typologie