Nerdlook to Go

am 30. Dezember 2011

bigbangtheorycast

Sie kennen doch sicherlich „The Big Bang Theory“, die Serie von Chuck Lorre (l.), bei der sich vier charismatische, aber tollpatschige Nerds, wacker durch die Frauenwelt schlagen und dabei sonst so brillant sind. Nun, in der Serie taugen sie als Modevorbilder nicht so sehr, dafür machen sich Johnny Galecki, Simon Helberg, Melissa Rauch, Mayim Bialik, Jim Parsons, Kaley Cuoco und Kunal Nayyar (angefangen beim 2.vl.) im wahren Leben umso besser.

Um also privat gut auszusehen, braucht man nur: Gut sitzende Sakkos, scharf geschnittene Blazer, stylische Lederjacken, weiche Pullover, maßgeschneiderte Hemden, dezente Krawatten und eine Menge Glück. Denn als die vier Hauptdarsteller mit der ersten Staffel von „The Big Bang Theory“ angefangen haben, bekamen sie nur 40.000 US-Dollar pro Folge, mittlerweile haben die bestbezahlten unter ihnen, zur Feier der 100. Folge jeweils einen Vertrag für 200.000 US-Dollar pro Folge rausschlagen können.

Geld macht eben doch sexy, denn sonst können wir uns nicht erklären, was eine Frau wie Kaley Cuoco (in der Serie Penny), auch im wahren Leben zwei Jahre lang an Johnny Galecki (Dr. Leonard Hofstadter) gefunden hat.

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelZeit fĂĽr ein Tattoo Nächster ArtikelGeben ist seliger denn nehmen