Neu im Sortiment: die Legende Givenchy

am 17. September 2009

1952 in seinem Geschäft in Paris     (c) AP Ob Grace Kelly, Audrey Hepburn oder Jacky Kennedy – Hubert de Givenchy war ihr präferierter Modeschöpfer. Monsieur de Givenchy stattete Audrey Hepburn in all ihren Filmen und auch privat mit eigenen Kreationen aus, mehr als 40 Jahre lang. Das berĂĽhmte “Kleine Schwarze” aus dem Film “FrĂĽhstĂĽck bei Tiffany” ist nach wie vor das teuerste Kleid der Welt…
Die F.A.Z. schrieb zu Ehren seines achtzigsten Geburtstages am 20.02.2007:

Er fand eine im besten Sinn aristokratische Mischung aus Traditionsbewusstsein und der Freiheit, alles, was einmal war, gänzlich hinter sich zu lassen. Freiheit meinte bei Givenchy aber stets auch Bewegungs- und Gedankenfreiheit. [...]
Hubert de Givenchy, dessen weißer Arbeitskittel, in dem er sich am Ende seiner Defilés stets verbeugte, nur ein Ausdruck seiner Bescheidenheit und Zurückhaltung war, hat den Respekt vor dem Eigenleben der Menschen und Dinge nicht nur in seinen Kollektionen bewahrt.

Erst seit den achziger Jahren gibt es Krawatten aus dem berĂĽhmten Hause – und nun auch online bei uns – klicken Sie hier.

Givenchy 1995 nach seiner letzten Schau  (c) AP
Meister und Muse: Givenchy und Hepburn 1959 in Rom   (c) Cinetext

(Die Fotos Nr. 1 und Nr. 2 unterliegen dem Copyright der AP Associated Press, das Foto Nr. 3 dem Copyright von Cinetext.)

Vorheriger ArtikelVideo: Jacques Britt Hemden mit TV-Spot Nächster Artikel"Modeballett" im SZ Kulturmagazin