EIN UNWIDERSTEHLICHES DUO: Woody Allen und John Turturro in „Plötzlich Gigolo“

am 6. November 2014

Film-Tipp: Plötzlich Gigolo

Was macht man, wenn das Geld knapp wird? Man schult den besten Kumpel zum Gigolo um. Das Geld wird freundschaftlich durch zwei geteilt. Ein lukratives Geschäft.

Eine ungewöhnliche Maßnahme, die auch der 77 jährige Buchladenbesitzer Murray (Woody Allen) ergreift. Dieser beschließt kurzum seinen besten Freund Fioravante (John Turturro) zum Gigolo zu machen. Das soll den einsamen Floristen glücklicher und beider Geldbeutel reicher machen. So bietet Murray seinen gutmütigen Freund seiner Hautärztin (Sharon Stone) an. Zuerst wehrt sich Fioravante heftig gegen das unmoralische Angebot, denn er selber sieht sich nicht als das Bild eines schönen Mannes. Schnell erkennt er jedoch den beiderseitigen Nutzen und willigt ein. Und bald hat der Liebhaber den Dreh raus, wie er die unterschiedlichen Frauencharaktere behandeln muss. Durch gute Mundpropaganda unter den Frauen wird Murray zum erfolgreichen „Zuhälter“ und Fioravante zum professionellen Gigolo. Aber dann kommt die Liebe ins Spiel, die das florierende Geschäft zu zerstören droht…

Auch abseits der Kamera hat sich vor Drehbeginn eine tolle Geschichte ergeben. Denn Allen und Turturro teilen nicht nur ihre Leidenschaft zu Regie und Schauspiel, sondern bevorzugen auch für ihr Haupt den gleichen Friseur. Dieser war es auch, der Woody Allen von Turturros Drehbuch erzählte und beide zusammenbrachte. Das überaus amüsante Ergebnis ihrer Zusammenarbeit können Sie sich jetzt im Kino zu Gemüte führen. Mit John Turturro als Regisseur und Hauptdarsteller zugleich. Plötzlich Gigolo – Verführt zur Verführung ist, wie wir finden, ein herrlicher Film für Herbsttage wie diese!

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelNACHHALTIGE FORMEN: BEI DIESEN MARKEN SIND SIE PASSFORM-SICHER Nächster ArtikelAMERIKA-HAUS UND C|O BERLIN – 2 Berliner Institutionen wachsen zusammen.