Prinzessin wie aus 1001 Nacht: Gemma Arterton und Jake Gyllenhaal bei der Londoner Weltpremiere von "Prince of Persia"

am 16. Mai 2010

Prince-of-Persia

Am 20. Mai startet das Fantasy-Abenteuer “Prince of Persia – Der Sand der Zeit” in den Kinos. Zur Londoner Weltpremiere schwebte Gemma Arterton in einer Prinzessinenrobe ├╝ber den roten Teppich.

Sie sorgte schon als Bond-Girl in “Ein Quantum Trost” f├╝r Aufsehen, als in einer Szene des Films auf einem Bett liegend mit ├ľl ├╝bergossen wurde. Gar nicht schmierig, sondern vielmehr einer Prinzessin aus 1001 Nacht w├╝rdig, schritt sie ├╝ber den roten Teppich in London. Ihre nudefarbene Robe mit schwarzen Bl├╝tenapplikationen entwarf keine geringerer als der Glamour-Designer Valentino.

Nicht wie ein Prinz, sondern wie ein moderner Gentleman war Kollege Jake Gyllenhaal gekleidet. Er trug einen klassischen schwarzen Anzug. Unter dem Einreiher trug er stilecht eine schwarze Weste. Zu dem Hemd mit feinen grauen Streifen kombinierte er eine stylisch geh├Ąkelte Kravatte und ein schwarzes Einstecktuch mit kleinen wei├čen Punkten. Da fragt Frau sich doch gleich, wer Jakes Modeberaterin ist!

Vorheriger ArtikelNicht nur Boss: keine Angst vorm Anzug! Gut und doch partytauglich angezogen Nächster ArtikelUnterw├Ąsche, Lingerie: Was tr├Ągt die Braut drunter? - Mit sexy Dessous in die Hochzeitsnacht