Ray-Ban: Die Story einer (Style-)Legende!

am 13. April 2017

0417_rayban_main

John F. Kennedy, Marilyn Monroe und James Dean trugen sie, heute sieht man sie auch an Tom Cruise und Brad Pitt: Die Ray-Ban Sonnenbrille. Ein Leben ohne die stylishe Ikone können wir uns kaum vorstellen. Und selbst ihre Geschichte ist genauso legendär wie ihr Image …

BORN IN THE USA!

In den 20ern klagten die Piloten der US-Army oft über Kopfschmerzen und Übelkeit. Schuld daran war das starke Licht auf langen Flug-Strecken. Daraufhin entstand der Brillen-Prototyp „Anti Glare“ aus vergoldetem Metall und grünen Mineral-Gläsern – sie filterten Infrarot- sowie UV Strahlen. Die leichten Bügel wurden ein gefragtes Accessoire bei den Piloten. Im gleichen Jahr wurde die Marke Ray-Ban (ray= Strahl, ban= Sperre) als Marke eingetragen und das Modell unter dem Namen „Aviator“ bekannt.

BERÜHMT BERÜCHTIGT …

Nach dem Erfolgs-Objekt präsentierte Ray-Ban die „Shooter“, eine besondere Variante der „Aviator“. Sie fiel besonders durch ihren doppelten Nasen-Steg und dem verkleideten Quer-Steg auf. Populär: 1952 entsteht die „Wayfarer“ mit den berühmten Plastik-Bügeln in Schwarz. Aus der klassischen grünen Mineralglas-Färbung, namens G15 gefertigt, ist das Design dieser Brille im Gegensatz zur „Aviator“ deutlich breiter, hat aber kleine längliche Silbernieten an der Seite.

WELCOME TO HOLLYWOOD!

1961 gelang mit „Frühstück bei Tiffany“ und Film-Legende Audrey Hepburn der Durchbruch von Ray-Ban in Hollywood – sie trug die „Wayfarer“ bei den Dreharbeiten. Zum ersten Mal setzte sich eine Sonnenbrille in der Mode durch.

 …

NEUE & SCHARFE DURCHBLICKE

Das Brillen-Label erfindet sich auch heute immer wieder neu. Für echte Motorsport-Freunde gibt es jetzt Ray-Ban’s gepaart mit italienischem Pferde-Power von „Ferrari“: Die „Scuderia Ferrari Kollektion“ in Matt-Schwarz und mit feuerroten Elementen. Ein charakteristisches Merkmal ist und bleibt allerdings immer gleich: Der eingravierte „Ray Ban“-Schriftzug im rechten Brillen-Glas.

Text: Isabel Röhm, Redaktion

Passende Produkte zum Artikel

Vorheriger ArtikelFarbe auf der Platte - ein Sommer-Trend? Nächster ArtikelEnergy-Booster - fit fĂĽr den Strand-Body!