Rundbrief Nr. 36/2006

am 14. September 2006

Trendbericht Herbst/Winter 2006, Ausgabe 2: Schuhe.
Unser zweiter Trendbericht zeigt die neue Herbst- und Wintermode rund um den Schuh (und den Stiefel, den dieser feiert fröhliches Comeback):
Trendige “Chelsea”-Stiefeletten, elegante “Budapester”, sportive “Sneaker”, markant-männliche “Worker-Boots” – die aktuelle Schuhmode arbeitet mit einem Koordinatensystem, welches von britischer Klassik ĂĽber das Swinging London’ der 60er Jahre bis zu den Schwerarbeitern des vergangenen Industrie-Zeitalters reicht.
Die Schuhmode fĂĽr den Herbst und Winter haben wir deshalb plakativ vier Männertypen zugeordnet – wohl wissend, daĂź moderne Männer sich je nach Situation und je nach Lust und Laune mal mehr dem einen, mal mehr dem anderen Typus zugehörig fĂĽhlen:
Der britische Gentleman:
Getreu dem Motto “Das Neue wagen um die Tradition zu erhalten” erhalten klassische Formen wie der Oxford schmalere Leisten, … [weiterlesen]
Der Sportsmann:
Von den angesagten Sportschuh-Ikonen von “Converse” bis hin zum Edel-Sneaker aus feinstem Leder reicht hier die Bandbreite … [weiterlesen]
Der urbane Trendsetter:
Trendthema Nr.1 sind derzeit die sogenannten “Chelsea Boots” – hieran ist die männliche Avantgarde erkennbar. Und diese … [weiterlesen]
Der Abenteurer:
Derbe, knöchelhohe SchnĂĽrstiefel, robustes, im besten Sinne “männliches” Schuhwerk fĂĽr den “ganzen Kerl” im Mann … [weiterlesen]
FĂĽr den gesamten Trendbericht – dies hier ist nur ein Auszug – klicken Sie hier.

Vorheriger ArtikelNeu bei uns im Sortiment: Converse, die Legende Nächster ArtikelRechtzeitig zur Wies'n: Schneiders Trachtenjanker